Ausgabe 20-12 (20. Dezember 2018)

Editorial
Hall of Fame
Neues aus der Buchszene
Schreib-Kick
Seminarbericht
    "Der 1. Kreative Schreibmarathon Münster"
    von Maike Frie
Im Tempest vor zehn Jahren!
    "Küss mich, ich bin ein Autor!"
Frag die Expertin für Marketing
    (Maike Frie)

EDITORIAL:
---------------------------------------------------------------------

Liebe Autorinnen und Autoren,

vor Weihnachten ist alles anders, auch bei uns: Hans Peter Roentgen macht dieses Mal wohlverdient Pause vom Lektorieren, dafür hat Maike Frie mehr als nur ein wenig zu diesem Tempest beigetragen (danke, Maike!): einen Schreib-Kick, eine Marketing-Expertenantwort - und einen Bericht über den 1. Kreativen Schreibmarathon Münster.

Wir sind ja nun schon seit über zwanzig Jahren mit dem Tempest zugange. Wie wär's da mit einem kleinen Rückblick? Diesmal findet ihr in "Im Tempest vor zehn Jahren!" einen kurzen Text aus der herrlichen Rubrik "Küss mich, ich bin ein Autor!". Darin haben wir damals sehr kurze Textchen aus dem Autorenalltag veröffentlicht. Kürzest-Dialoge, winzige Szenen: Wenn ihr etwas habt, was da hinein passt, schickt es mir! Sehr gern eröffne ich diese Rubrik aufs Neue.

So, nun viel Spaß mit unzähligen neuen Seminaren im Teil 2 (vielleicht ist da was für den Gabentisch dabei?), mit Ramona Roth-Berghofers News aus der Buchszene und allen anderen Beiträgen, Tipps und Ausschreibungen.

Der Tipp des Monats, diesmal von mir:

Laptop geklaut, Wohnung abgebrannt, Wasserrohrbruch ...
Alles unwahrscheinlich, aber im Ernstfall können Texte
unwiederbringlich verloren sein. Darum sollte man immer ein
Backup außer Haus haben. Ich maile sie mir stündlich
einfach selbst. Das geht blitzschnell, und bei meinem
Provider liegen sie sicher.

In nächsten Jahr wird es Änderungen beim Tempest geben (noch geheim!). Bitte lasst uns für die Arbeit an eurem Newsletter auch in Zukunft eure finanzielle Unterstützung zukommen. Und nach der Überweisung können dann schöne, entspannende, kuschelige Feiertage kommen. Die besten Wünsche vom Tempest-Team für euch alle!

Gabi Neumayer
Chefredakteurin

~~~~~~~~~~~
Damit wir den Tempest auch in Zukunft weiterführen können, brauchen wir eure Hilfe: Wer uns unterstützen möchte, überweise bitte einen freiwilligen Jahresbeitrag (15 Euro haben wir als Richtwert gesetzt, aber ihr helft uns auch schon mit 5 oder 10 Euro weiter) auf das Konto:

Jürgen Schloßmacher
Kreissparkasse Köln
BIC: COKSDE33XXX
IBAN: DE23 3705 0299 1142 1761 63
Stichwort: "Beitrag Tempest"

Ihr könnt auch über unsere Website http://www.autorenforum.de direkt per Paypal überweisen!

Und wer nicht überweisen möchte, kann uns den Beitrag auch weiterhin per Post schicken (Adresse am Ende des Tempest).

~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~
ISSN 1439-4669 Copyright 2018 autorenforum.de. Copyright- und
Kontaktinformationen am Ende dieser Ausgabe
~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~

INHALT DIESER AUSGABE:

 

TEIL 1:

Editorial
Hall of Fame
Neues aus der Buchszene
Schreib-Kick
Seminarbericht
"Der 1. Kreative Schreibmarathon Münster"
von Maike Frie
Im Tempest vor zehn Jahren!
"Küss mich, ich bin ein Autor!"
Frag die Expertin für Marketing
(Maike Frie)
Impressum

 

TEIL 2:

Veranstaltungen
Ausschreibungen
Publikationsmöglichkeiten
mit Honorar
ohne Honorar
Seminare
Messekalender
Impressum

 

*********************************************************************
HALL OF FAME:
---------------------------------------------------------------------
(mailto:Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!)

Die "Hall of Fame" zeigt die Erfolge von AbonnentInnen des Tempest. Wir freuen uns, wenn ihr euch davon motivieren und ermutigen lasst - dann werden wir euer neues Buch hier bestimmt auch bald vorstellen können.

Melden könnt ihr aktuelle Buchveröffentlichungen (nur Erstauflagen!) nach diesem Schema:

.......
AutorIn: "Titel", Verlag Erscheinungsjahr (das muss immer das laufende oder das vergangene Jahr sein!), Genre (maximal 2 Wörter). Zusätzlich könnt ihr in maximal 60 Zeichen (nicht Wörtern!) inklusive Leerzeichen weitere Infos zu eurem Buch unterbringen, zum Beispiel eine Homepage-Adresse.
.......
Ein Beispiel (!):

Johanna Ernst: "Der Fall der falschen Meldung", Hüstel Verlag 2015, Mystery-Thriller. Dann noch 60 Zeichen - und keins mehr! Inklusive Homepage!
.......

Ausgeschlossen sind Veröffentlichungen in Anthologien, Bücher im Eigenverlag und BoDs (sofern sie im Eigenverlag erschienen sind) sowie Veröffentlichungen in Druckkostenzuschussverlagen.

ACHTUNG!
Schreibt in eure Mail mit der Meldung immer auch hinein, dass ihr bestätigt, dass die Veröffentlichung weder im Eigenverlag noch in einem Verlag erschienen ist, bei dem der Autor irgendetwas bezahlt hat! Als Bezahlung gilt auch, wenn er Bücher kostenpflichtig abnehmen muss, Lektorat bezahlt o. Ä.

Schickt eure Texte unter dem Betreff "Hall of Fame" an mailto:Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!.

Wir berücksichtigen ausschließlich Meldungen, die nach dem obigen Schema gemacht werden und die Bestätigung zum Verlag enthalten. Änderungsaufforderungen zu Meldungen, bei denen das nicht der Fall ist, werden ab sofort nicht mehr verschickt!

~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~

Jana Marlene Mader: "Wir alles, wir nichts", Qantor Verlag 2018, Roman. Mehr Infos unter: http://jana-marlene-mader.com

Margot S. Baumann: "Unter der Sonne Siziliens", Tinte & Feder 2018, Familiengeheimnis. Ein alter Brief bringt zwei Leben durcheinander.

Margot S. Baumann: "Auf den Hügeln Roms", Tinte & Feder 2018, Familiengeheimnis. Ein Sommer in der Ewigen Stadt. www.margotsbaumann.co

 

*********************************************************************
NEUES AUS DER BUCHSZENE:
---------------------------------------------------------------------
(mailto:Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!)

Wir leben in turbulenten Zeiten, die Buchbranche ist in Bewegung wie nie zuvor. Ob es nun um neue Vertragsbedingungen mit Amazon geht, die zunehmende Digitalisierung des Marktes oder all die neuen Chancen und Möglichkeiten, die sich Verlagsautoren und professionellen Selfpublishern bieten: Eine Nachricht jagt die nächste. Damit ihr den Überblick behaltet und nichts Wichtiges verpasst, fassen wir hier alle interessanten Links zusammen, die uns jeden Monat ins Auge fallen - natürlich ohne Anspruch auf Vollständigkeit.
~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~

 

++++++++++++++++++++++
Interviews / Gespräche
++++++++++++++++++++++

https://www.boersenblatt.net/artikel-interview_mit_joern_redler_zu_visual_merchandising.1566279.html
Visual Merchandising. "Der Laden wird immer mehr zum Showroom."
Interview mit Jörn Redler.

https://www.boersenblatt.net/artikel-die_sonntagsfrage_.1566254.html
Die Sonntagsfrage: "An wen richtet sich das Hanser Magazin, Frau Platte?"

https://www.deutschlandfunkkultur.de/autoren-schreiben-ueber-autoren-wenn-schriftsteller-zu.1270.de.html?dram:article_id=434847
Warum werden Autoren häufig zu Romanhelden?

https://www.boersenblatt.net/artikel-interview_mit_christian_mikunda.1562281.html
"Die Buchhandlung als offene Piazza." Interview mit Christian Mikunda.

https://www.ndr.de/kultur/Nina-George-ueber-Prokjekt-Frauen-zaehlen,journal1556.html
Interview mit Nina George: "Männer schreiben ungern über Frauen."

 

++++++++++++++++++++++++
Buchhandel / Buchpolitik
++++++++++++++++++++++++

https://www.boersenblatt.net/artikel-thalia_stellte_in_hagen_sein_neues_ladenkonzept_vor.1557032.html
Thalia: "Buchhandel muss lauter werden."

https://www.boersenblatt.net/artikel-kieler_traditionsbuchhandlung_cordes_schliesst.1569912.html
Kieler Traditionsbuchhandlung Cordes schließt. Pfeiffer zieht die Reißleine.

https://www.boersenblatt.net/artikel-schmitt___hahn_waechst_.1565332.html
Schmitt & Hahn wächst: Doppelübernahme in Neckargemünd.

https://www.buchreport.de/2018/12/03/durchschnittsgroesse-im-filialbuchhandel/
Rückläufige Verkaufsflächen im Filialbuchhandel.

https://www.faz.net/aktuell/feuilleton/buecher/themen/aldi-verkauft-jetzt-preisgebundene-buecher-15921130.html
Aldi als Buchhändler: Literarischer Wühltisch.

https://www.stuttgarter-nachrichten.de/inhalt.letzte-lesung-bei-aigner-in-ludwigsburg-ortheil-zieht-ungewohnte-massen-an.0bb8347a-8c3d-4ae7-b576-82e3d3be1678.html
Letzte Lesung: Nach 214 Jahren schließt die Buchhandlung Aigner in Ludwigsburg.

https://www.wormser-zeitung.de/freizeit/kunst-und-kultur/kulturnachrichten/aldi-verkauft-erstmals-in-den-filialen-auch-bestseller_19265141#
Bestseller beim Discounter.

https://www.stuttgarter-zeitung.de/inhalt.stuttgart-hohenheim-solidaritaetswelle-fuer-buchladen.ed82bdc9-8d39-491a-866d-9cda75347a05.html
Solidaritätswelle für Witwer Uni-Buch.

https://www.derstandard.de/story/2000092404914/oesterreichischer-buchhandel-mit-gutscheinen-gegen-amazon-und-co
Universaler Büchergutschein in Österreich: Kunden wieder in die Buchhandlungen bringen.

https://www.buchreport.de/2018/11/21/eigene-inhaltliche-akzente/
Thalia: Bewährungsprobe des neuen Konzepts im Weihnachtsgeschäft.

https://www.boersenblatt.net/artikel-wie_verlage_das_umsatzplus_der_unabhaengigen_buchhandlungen_sehen.1556896.html
Geburtshelfer: Wie Verlage das Umsatzplus der unabhängigen Buchhandlungen sehen.

https://www.boersenblatt.net/artikel-die_liste__discounter_bietet_17_bestseller_an_.1556919.html
Fitzek bei Aldi. Discounter bietet 17 Bestseller an.

https://www.boersenblatt.net/artikel-thalia_startet_neues_ladenkonzept.1555394.html
Thalia eröffnet Pilotfilialen mit neuem Ladenkonzept in Hagen, Leipzig und Düsseldorf.

 

+++++++
Verlage
+++++++

https://www.boersenblatt.net/artikel-ravensburger.1571467.html
Ravensburger: Susanne Knoche wird Vertriebschefin der Unternehmensgruppe.

https://www.boersenblatt.net/artikel-kurt-wolff-preis_an_merlin-verleger_andreas_j._meyer.1569272.html
Kurt-Wolff-Preis an Merlin-Verleger Andreas J. Meyer: "Eine große Verlegerpersönlichkeit in der Welt der kleinen Verlage."

https://www.boersenblatt.net/artikel-das_kulturelle_gedaechtnis_und_walde___graf_verzichten_auf_folie.1564659.html
Das Kulturelle Gedächtnis und Walde + Graf verzichten auf Folie: Plastikmüll vermeiden.

https://www.boersenblatt.net/artikel-4._publishers_day_von_bookwire_in_frankfurt.1562041.html
Publishers Day von Bookwire in Frankfurt: "Wir müssen uns der Komplexität des Marktes stellen."

https://www.handelsblatt.com/unternehmen/handel-konsumgueter/onlinehaendler-attacke-auf-amazon-bundeskartellamt-leitet-missbrauchsverfahren-ein/23696214.html?ticket=ST-7058166-upIj0s6AQ6Wv3osq6att-ap2
Bundeskartellamt: Gegen Amazon wird ein Missbrauchsverfahren angestrengt.

https://www.journal-frankfurt.de/journal_news/Kultur-9/069-Die-Frankfurter-Verlagsschau-Verlage-Frankfurts-vereinigt-euch-33118.html
Die Frankfurter Verlagsschau. Verlage Frankfurts, vereinigt euch!

https://www.boersenblatt.net/artikel-verlagsgruppe_oetinger.1555264.html
Mark Mattersberger wird neuer Einkaufsstratege bei der Verlagsgruppe Oetinger.

 

+++++++++++++++++++++++++++
Urheberrecht / Rechtehandel
+++++++++++++++++++++++++++

https://www.boersenblatt.net/artikel-online-marktplatz_zum_rechtehandel.1571104.html
Online-Marktplatz zum Rechtehandel. IPR License nimmt S. Fischer Verlage auf.

http://www.faz.net/aktuell/feuilleton/debatten/der-kampf-der-eu-ums-urheberrecht-geht-in-die-schlussrunde-15908787.html?fbclid=IwAR2fhxoV_wOX0XoR84JXYvIWrU2KWJeVajC46oVzdvv5haxZMazABkdeNUQ
Urheberrecht im Internet: Verantwortungslosigkeit als Geschäftsprinzip.

https://www.welt.de/kultur/medien/article184242666/Geistiges-Eigentum-Das-Urheberrecht-als-Menschenrecht.html
In Brüssel wird über das Urheberrecht gestritten.

 

++++++++++++++++++++++++++++++++++++
Kultur / Feuilleton / Literaturszene
++++++++++++++++++++++++++++++++++++

https://www.boersenblatt.net/artikel-michael_schikowski_ueber_reflexion.1556856.html
Reflexion: Michael Schikowski über den Wandel der Buchbranche.

https://www.welt.de/print/die_welt/literatur/article184403528/Prolegomena-Aus-dem-Archiv.html
Damals schon: Dezember vor 90 Jahren: Aufruf und Bitte an die Verleger zum Weihnachtsgeschäft.

https://www.boersenblatt.net/artikel-buecherfrauen.1554798.html
BücherFrauen. Basisdemokratie im BaseCamp.

https://www.nzz.ch/feuilleton/der-duden-raeumt-auf-woerter-kommen-und-gehen-ld.1439848
Sprachwandel als Mentalitätsgeschichte: Wörter, die nicht mehr im Duden stehen.

 

+++++++
Politik
+++++++

https://www.deutschlandfunkkultur.de/metoo-im-literaturbetrieb-schweigende-frauen-und-sprechende.976.de.html?dram:article_id=434054
#MeToo im Literaturbetrieb: Wie sexistisch ist die Branche?

https://www.zeit.de/2018/49/martin-walser-gedicht-auschwitz-feuilleton-spott
Martin Walser: Ist es richtig, immer wieder auf die Paulskirchenrede zu verweisen?

 

++++++++++++++++++++++++++
Übersetzer / Übersetzungen
++++++++++++++++++++++++++

https://www.derstandard.de/story/2000092792343/aus-dem-alltag-eines-uebersetzers-im-keller-von-canettis-nichte
"Lost in Edition": Arbeitsalltag eines Übersetzers.

https://www.welt.de/kultur/literarischewelt/article184541022/Charles-Darwin-Sein-Ursprung-der-Arten.html
Der Darwin-Übersetzer berichtet von seinem Handwerk: Wie Klassiker erneuert werden.

 

++++++++++++++++++++++++++++
Buchmessen / Veranstaltungen
++++++++++++++++++++++++++++

https://www.boersenblatt.net/artikel-193_veranstaltungen_an_12_festivaltagen.1569055.html
lit.Cologne klotzt wieder.

https://www.hasepost.de/gute-nachricht-des-tages-osnabruecks-erste-buchmesse-im-januar-107371/
Osnabrück startet eigene Buchmesse.

https://www.sueddeutsche.de/kultur/buecherschau-literaturfest-muenchen-mit-positiver-bilanz-1.4240441
Bilanz zum Literaturfest München: "Ein Garant für Überraschungen auf höchstem Niveau."

https://www.boersenblatt.net/artikel-10._europaeische_literaturtage_in_der_wachau.1559400.html
Europäische Literaturtage in Wachau.

 

++++++++++++++++++++
Preise / Wettbewerbe
++++++++++++++++++++

https://www.abendblatt.de/kultur-live/buecher/article216039267/Welt-Literaturpreis-an-Virginie-Despentes.html
Virginie Despentes gewinnt Welt-Literaturpreis: "Eine außergewöhnlich radikale Frau."

https://www.boersenblatt.net/artikel-james_kruess_preis_2019.1568846.html
Frida Nilsson und Übersetzerin Friederike Buchinger geehrt.

 

https://www.boersenblatt.net/artikel-horst_bingel-preis_fuer_literatur_2018.1569943.html
Ulrike Almut Sandig wird für lyrisches Werk geehrt.

https://www.sueddeutsche.de/kultur/auszeichnung-lyrikpreis-muenchen-fuer-martina-hefter-1.4232048
Münchener Lyrikpreis geht an Martina Hefter.

https://www.buchmarkt.de/meldungen/antje-kunstmann-erhaelt-kulturellen-ehrenpreis-der-stadt-muenchen/
Für eine herausragende deutsche Verlegerin: Antje Kunstmann erhält den Kulturellen Ehrenpreis.

https://www.boersenblatt.net/artikel-preisverleihung_am_28._januar.1556318.html
Bremer Literaturpreis für Arno Geiger.

https://www.zeit.de/news/2018-11/18/mircea-cartarescu-mit-thomas-mann-preis-geehrt-181118-99-864985
Mircea Cartarescu mit Thomas-Mann-Preis geehrt.

https://www.sueddeutsche.de/kultur/nachwuchspreis-muenchhausens-der-vorstaedte-1.4215924
OpenMike: Glänzende Gedichte. Drei der vier Preise an Lyriker.

https://www.sueddeutsche.de/kultur/literaturnobelpreis-neues-gremium-1.4217518
Literaturnobelpreis 2019: Ein neues Gremium soll den Preis vergeben.

https://www.boersenblatt.net/artikel-geschwister-scholl-preis_fuer_goetz_aly.1555406.html
Der Geschwister-Scholl-Preis kehrt zu seinen Wurzeln zurück: Am Montagabend ist der Historiker Götz Aly in München ausgezeichnet worden.

 

+++++++++++++++++++++++++++++
Digitalisierung / Neue Medien
+++++++++++++++++++++++++++++

https://www.boersenblatt.net/artikel-jim-studie_2018_.1569765.html
JIM-Studie: "Das Smartphone ist kein Buchkiller."

 

++++++++++++++
Selfpublishing
++++++++++++++

http://www.selfpublisherbibel.de/stimmt-was-nicht-neues-qualitaets-management-dashboard-bei-kdp/
"Es liegt ein Qualitätsproblem vor": KDP optimiert Dashboard.

 

++++++
Amazon
++++++

https://www.welt.de/wirtschaft/article184798866/Amazon-Wie-der-Anbieter-seine-Haendler-beinahe-in-die-Insolvenz-treibt.html
Kartellamt-Verfahren gegen Amazon: Was Händler davon halten.

 

+++++++++++++
International
+++++++++++++

https://www.theguardian.com/books/2018/dec/16/the-best-childrens-books-2018-all-ages-picture-chapter-young-adults
For all ages: These are the best children´s books of 2018.

https://publishingperspectives.com/2018/12/holiday-hopes-russias-chitai-gorod-bukvoed-may-see-a-26-percent-gain/
Russia: Largest bookseller may boost its revenues by over 25 percent.

https://www.theguardian.com/books/2018/dec/05/new-yorks-strand-bookshop-begs-to-avoid-official-landmarking
New York: The city´s most celebrated bookshop does not want to be an official landmark.

https://www.publishersweekly.com/pw/by-topic/industry-news/trade-shows-events/article/78713-tapping-the-power-of-influencers.html
PubTechConnect conference: When publishers turn to influencers to advertise their books.

http://www.ip-watch.org/2018/11/30/interviews-national-publishing-industry-attendees-wipos-copyright-committee/
Intellectual property: An interview with international publishers on recent challenges.

https://www.theguardian.com/books/2018/dec/02/sally-rooney-interview-dont-respond-authority-normal-people
"Normal People" is named Waterstones book of the year: The young author in an interview.

https://www.publishersweekly.com/pw/by-topic/childrens/childrens-industry-news/article/78680-how-i-landed-in-children-s-books.html
Industry veterans: "How I landed in Children’s Books."

https://publishingperspectives.com/2018/11/giving-tuesday-prh-purchases-support-worldreader-ingram-supports-binc/
Publishing companies are donating to non-profit organizations: Penguin donates to Worldreader.

https://www.theguardian.com/books/2018/nov/25/meg-wolitzer-interview-im-a-feminist-so-i-write-like-a-feminist-the-female-persuasion-the-wife
Meg Wolitzer: "For me, a book should be inviting for everyone."

 

*********************************************************************
SCHREIB-KICK:
---------------------------------------------------------------------
(mailto:Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!)

 

Der Kick des Monats, diesmal von Maike Frie:

Nimm eine Postkarte, die du gerade zur Hand hast (sonst tut es auch der Blick aus dem Fenster), und schreibe über das Bild zwei Texte aus unterschiedlichen Sichtweisen. Nimm dafür gerne zwei Figuren aus einem aktuellen Projekt - so lernst du sie ein bisschen besser kennen.

Oder nimm zum Beispiel einen frischen Witwer und eine Frischverliebte oder eine Jugendcampleiterin und einen einsamen Wanderer. Wie reagieren sie auf diese Szenerie? Wie beeinflusst ihre Stimmung / Gemütsverfassung diese Wahrnehmung?

So trainierst du, individuell aus Figurensicht zu schreiben - und wenn du extreme Charaktere wählst, kann es auch ganz amüsant sein, die Texte einander gegenüberzustellen (auch, wenn man mit mehreren Leuten schreibt).

 

*********************************************************************
SEMINARBERICHT:
---------------------------------------------------------------------
(mailto:Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!)

 

"Der 1. Kreative Schreibmarathon Münster"
von Maike Frie

Im November gab es im Schreibraum Münster den 1. Kreativen Schreibmarathon. Eva-Maria Lerche, Katja Angenent und Maike Frie haben zusammen eine Woche lang Schreibworkshops, Schreibzeiten und Kneipen-Schreibabende angeboten. So viel vorweg: Es war eine intensive, spannende und kreative Woche. Deshalb wird es im November 2019 auch eine Neuauflage in veränderter Form geben: ein Auftaktwochenende und die jeweiligen Folgesonntage - vormittags Schreibworkshops mit Themen wie Plotten, lebendige Figuren erschaffen, Dialoge schreiben oder Selbstlektorat und nachmittags freie Schreibzeiten mit Friendly Feedback zu den frischen Texten. Dazu täglich eine Motivations- und Informationsmail sowie eine Abschlusslesung Ende November.

 

Was haben die Teilnehmenden mitgenommen?

Gemeinsam schreiben inspiriert - bei Tee, kratzenden Stiften oder Tastaturgeräuschen muss man einfach den inneren Schweinehund überwinden und mitschreiben.
Täglich schreiben trainiert die Schreibmuskeln - wenn Schreiben zur Gewohnheit wird, findet es auch plötzlich Platz im Alltag.
Positive Bestärkung durch die Rückmeldung der anderen - durchs Aufzeigen der Stärken am frischen Text verliert das Losschreiben seinen Schrecken.
Verschiedene Workshopleitungen kennenlernen und herausfinden, welcher Stil am besten zum eigenen Schreiben passt.

 

Was haben die Organisatorinnen mitgenommen?
Dass wir gut zusammenarbeiten können und diese Zusammenarbeit intensivieren wollen - davon profitieren wiederum Schreibende, die in Münster Kurse besuchen möchten.

Dass man so ein großes Projekt nur mit guten KooperationspartnerInnen an der Seite stemmen kann, es dann aber umso mehr Freude macht.

Dass eine so intensive Schreibzeit viel Energie kostet, aber auch spendet: sich täglich zu sehen hat alle - Teilnehmende und Leitende - in einen Schreibfluss gebracht, der den Projekten sehr förderlich war.

 

Und wenn es kein solches Angebot in der Nähe gibt?

Andere Schreibende treffen oder Verabredungen mit ihnen treffen: So wird schreiben verbindlicher. Wenn ich eine - reale oder virtuelle - Gruppe habe, der ich zum Beispiel einmal in der Woche einen Text schicken oder vorlesen muss, bin ich verpflichtet, mein Schreiben ernst zu nehmen und ihm einen Platz in meinem Leben einzuräumen.
Beim Austausch mit anderen stellt man fest: Frische Texte sind Entwürfe. Und sie dürfen auch Entwürfe sein. Denn sie lassen sich überarbeiten. Das geht aber nur, wenn es Texte gibt ...

Feste Rituale etablieren: Jeden Tag zu einer bestimmten Zeit, am selben Ort, in denselben Klamotten oder mit derselben Lieblingstasse schreiben - solche Gewohnheiten helfen, das Schreiben selbstverständlich in den Alltag zu integrieren.

**~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~**

Maike Frie, Münsteranerin von 1976 mit Skandinavien-Begeisterung; nach Stationen in Oslo und Hamburg heimgekehrt; tätig als Dozentin, Texterin, Lektorin und Mutter; bietet für Autoren Korrektorat, Lektorat und Manuskriptberatung sowie ein Seminarprogramm zum Kreativen Schreiben - mehr unter http://www.skriving.de

 

*********************************************************************
Im Tempest vor zehn Jahren!
---------------------------------------------------------------------
KÜSS MICH, ICH BIN EIN AUTOR!
---------------------------------------------------------------------
(mailto:Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!)

 

"Schau mal, Schatz, da glaubt einer, die lesenden männlichen Autoren und das Booking-Team unserer Lesereihe haben sich lediglich verkleidet. Er schreibt: ‘Alles Veranstaltungen, die die Welt nicht braucht. Von vernachlässigten Hausfrauen für vernachlässigte Hausfrauen. Strengt euch mal ein bisschen mehr an! Es wird einem halt nichts geschenkt im Leben ... gerade wenn man meint, mit Gedichten die Welt zu erobern.’"

"Ach, nimm's nicht tragisch, ich denke, er ist neidisch, weil er zur Arbeit muss und die Hausfrauen können Gedichte schreiben."

(Franziska Röchter)

 

*********************************************************************
UNSERE EXPERTINNEN UND EXPERTEN:
---------------------------------------------------------------------
Bitte schickt den ExpertInnen nur Fragen zu ihrem Expertenthema - keine Manuskripte zur Beurteilung.

Bitte verseht jede Anfrage mit einem aussagekräftigen Betreff. Sonst kann es sein, dass die Mail vorsichtshalber sofort gelöscht wird.

 

Drehbuch: Oliver Pautsch
mailto:Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Fantasy: Stefanie Bense
mailto:Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Heftroman: Arndt Ellmer
mailto:Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Historischer Roman: Titus Müller
mailto:Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Kinder- und Jugendbuch: Sylvia Englert
mailto:Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Kriminalistik: Kajo Lang
mailto:Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Lyrik: Martina Weber
mailto:Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Marketing: Maike Frie
mailto:Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Recherche: Barbara Ellermeier
mailto:Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Plotten: Kathrin Lange
mailto:Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Sachbuch: Gabi Neumayer
mailto:Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Schreibaus- und -fortbildung: Uli Rothfuss
mailto:Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Schreibhandwerk: Ute Hacker
mailto:Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Science-Fiction: Andreas Eschbach
mailto:Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

*********************************************************************
FRAG DIE EXPERTIN FÜR MARKETING:
---------------------------------------------------------------------
Maike Frie (mailto:Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!)

 

Frage:
Ich bin gestern Abend auf eine Website gestoßen (www.topausgabe.de), die ein paar Fragen in mir aufgeworfen hat. Es geht um das Thema "Qualitätssiegel". Mir war bisher nur das Spiegel-Bestseller-Siegel bekannt. Gestern bin ich aber auf eine Seite gestoßen, die ein Qualitätssiegel, wie es scheint, für jedermann anbietet.

Kann sich so etwas marketingtechnisch lohnen, und würde es dann nicht jeder machen? Und wie ist das, wenn ich für eins meiner Bücher einen Verlag finde? Muss ich dann mit dem Verlag absprechen, dass ich das Qualitätssiegel auf mein Buch kleben darf? Oder gibt es so was nur für Bücher, die selbstverlegt sind?


Antwort:
Wie Sie schrieben, ist das Spiegel-Siegel - bzw. sind die verschiedenen Spiegel-Bestseller-Aufkleber - das bekannteste, obwohl es auch andere Verkaufsranglisten gibt. Aber in beinahe jeder Buchhandlung stechen nicht nur die Aufkleber hervor, sondern gibt es auch Regale, in denen diese Bücher gesondert präsentiert werden.

Als Marketing-Instrument funktionieren die Aufkleber genau so, wie es auch die von Ihnen angesprochene Topausgabe-Seite verspricht: Sie lenken Aufmerksamkeit auf sich, wirken wie ein Qualitätsmerkmal und sollen zum Kaufen verleiten (denn wenn das Buch schon so oft verkauft oder so gut bewertet wurde, kann es ja so schlecht nicht sein ...). Aus diesem Grund gibt es inzwischen auch verschiedene andere sogenannte Störer als Aufkleber, zum Beispiel mit Testimonials (bewerbenden prominenten Zitatgebern) oder mit dem Hinweis "von der Autorin von XY" oder "Original", und anderweitig aufwendig gestaltete Cover zum Beispiel mit Prägedruck.

Der Unterschied zwischen den Bestseller-Listen und einem Gütesiegel ist, dass das eine nach verkauften Büchern listet, das andere nach Rückmeldungen von Lesenden. Insgesamt ist - nicht nur bei Büchern - der Kampf um bekannte und anerkannte Siegel ja ein aktuelles Thema, da Verbraucher - und somit auch Lesende - zunehmend weniger wissen, worauf sie sich verlassen können ...

So ein Aufkleber könnte sicherlich einige Buchhandlungsbesuchende dazu verleiten, zu dem Buch zu greifen - allerdings müsste es dafür von der Buchhandlung auch prominent präsentiert werden, damit dieser Aufkleber überhaupt sichtbar wird. Allein aus diesem Grund halte ich es für Selfpublisher für eine fragwürdige Investition, weil sie ja ohnehin Probleme haben, im stationären Buchhandel sichtbar zu sein. Und ich kann mir nicht vorstellen, dass BuchhändlerInnen Bücher mit einem solchen gekauften Siegel bevorzugt behandeln. Allerdings habe ich auch keine Zahlen oder konkrete Erfahrungswerte dazu.

Mit einem Verlag müssten Sie sicherlich absprechen, welche Aufkleber Sie auf dem Buch verwenden, da die gesamte Gestaltung ja üblicherweise in Verlagshand liegt.

**~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~**

Maike Frie, Münsteranerin von 1976 mit Skandinavien-Begeisterung; nach Stationen in Oslo und Hamburg heimgekehrt; tätig als Dozentin, Texterin, Lektorin und Mutter; bietet für Autoren Korrektorat, Lektorat und Manuskriptberatung sowie ein Seminarprogramm zum Kreativen Schreiben - mehr unter http://www.skriving.de

 

++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++
Veranstaltungen, Ausschreibungen, Publikationsmöglichkeiten, Messen und Seminare findet ihr im zweiten Teil des Tempest, der mit getrennter Mail kommt.
++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

Einsendeformalien:
Einsendungen sind zu allen Rubriken von autorenforum.de - nach Rücksprache - erwünscht. Das Urheberrecht verbleibt bei der Autorin bzw. beim Autor.

Einsendungen bitte im RTF-Format und per E-Mail, und zwar an: mailto:Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!.

Fragen zu Einsendungen sollten ebenfalls an diese Adresse gerichtet werden.

~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~
I M P R E S S U M
~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~
Herausgeber:
Ramona Roth-Berghofer mailto:Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Gabi Neumayer mailto:Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Stefan Schulz mailto:Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Thomas Roth-Berghofer
mailto:Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Jürgen Schloßmacher
mailto:Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~
~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~
"The Tempest" ist ein kostenloser Newsletter für Autorinnen und Autoren. Abonnenten sind herzlich aufgefordert, den Newsletter weiterzugeben oder nachzudrucken, solange alle Urheberrechte beachtet werden (Näheres s. http://www.autorenforum.de/ueber-uns) und der VOLLSTÄNDIGE Newsletter weitergegeben wird. Ansonsten bitten wir darum, mit der Redaktion Kontakt aufzunehmen.

Namentlich gekennzeichnete Beiträge geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Zugesandte Artikel können von der Redaktion bearbeitet und gekürzt werden.

Für unverlangt eingesandte Beiträge wird keine Haftung übernommen. Das Recht zur Veröffentlichung wird prinzipiell vorausgesetzt. Alle bei autorenforum.de veröffentlichten Beiträge, Grafiken und Bilder sind urheberrechtlich geschützt und dürfen nur mit vorheriger Einwilligung von autorenforum.de bzw. der Einwilligung des verantwortlichen Autors/der verantwortlichen Autorin nachgedruckt oder anderweitig weiterverwendet werden.

Auf die Gestaltung der Links haben wir keinen Einfluss. Die Inhalte der verlinkten Seiten machen wir uns nicht zu Eigen.
~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~
Anschrift: autorenforum.de
c/o Gabi Neumayer
Im Goldacker 41
50126 Bergheim
~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.