Ausgabe 20-10 (20. Oktober 2018)

Editorial
Hall of Fame
Neues aus der Buchszene
Schreib-Kick
Projektvorstellung
    "Schriftstellerhaus/phase 1"
Schreibkurs
    "Wo finde ich Ideen?"
    von Edith Mandler
Klappentexte - Klebefallen für Leser
    "Der Plot"
    Text: anonym, Lektorat: Hans Peter Roentgen

EDITORIAL:
---------------------------------------------------------------------

Liebe Autorinnen und Autoren,

gerade, wenn man mit dem Schreiben erst anfängt, stellt sich oft die Frage: "Wie komme ich an frische, neue Ideen?" Edith Mandler gibt im Schreibkurs einige Tipps dazu.

Wer genug Ideen hat, aber einfach mal weg will vom eigenen Schreibtisch, für den ist ein Coworking-Space für AutorInnen vielleicht das Richtige - so wie "phase 1" in Berlin. Wir stellen das Schriftstellerhaus vor (und wer ähnliche Arbeitsmöglichkeiten in einer anderen Stadt kennt: Bitte schickt mir eine Info dazu!).

Und wer nur noch die richtigen Ideen und die passende Form für einen Klappentext sucht: Hans Peter Roentgen zeigt an einem Beispiel, welche Überarbeitungsprozesse ein solcher Text durchlaufen kann.

Dazu gibt's viele neue Ausschreibungen und News aus der Buchszene. Also genug Stoff für die ersten trüben Herbstabende.

Der Tipp des Monats, diesmal von http://www.writingforward.com/blog:

Explore the human condition.

Kommt gut in den Herbst!

Gabi Neumayer
Chefredakteurin

~~~~~~~~~~~
Damit wir den Tempest auch in Zukunft weiterführen können, brauchen wir eure Hilfe: Wer uns unterstützen möchte, überweise bitte einen freiwilligen Jahresbeitrag (15 Euro haben wir als Richtwert gesetzt, aber ihr helft uns auch schon mit 5 oder 10 Euro weiter) auf das Konto:

Jürgen Schloßmacher
Kreissparkasse Köln
BIC: COKSDE33XXX
IBAN: DE23 3705 0299 1142 1761 63
Stichwort: "Beitrag Tempest"

Ihr könnt auch über unsere Website http://www.autorenforum.de direkt per Paypal überweisen!

Und wer nicht überweisen möchte, kann uns den Beitrag auch weiterhin per Post schicken (Adresse am Ende des Tempest).

~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~
ISSN 1439-4669 Copyright 2018 autorenforum.de. Copyright- und
Kontaktinformationen am Ende dieser Ausgabe
~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~

INHALT DIESER AUSGABE:

 

TEIL 1:

Editorial
Hall of Fame
Neues aus der Buchszene
Schreib-Kick
Projektvorstellung
"Schriftstellerhaus/phase 1"
Schreibkurs
"Wo finde ich Ideen?"
von Edith Mandler
Klappentexte - Klebefallen für Leser
"Der Plot"
Text: anonym, Lektorat: Hans Peter Roentgen
Impressum

 

TEIL 2:

Veranstaltungen
Ausschreibungen
Publikationsmöglichkeiten
mit Honorar
ohne Honorar
Seminare
Messekalender
Impressum

 

*********************************************************************
HALL OF FAME:
---------------------------------------------------------------------
(mailto:Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!)

Die "Hall of Fame" zeigt die Erfolge von AbonnentInnen des Tempest. Wir freuen uns, wenn ihr euch davon motivieren und ermutigen lasst - dann werden wir euer neues Buch hier bestimmt auch bald vorstellen können.

Melden könnt ihr aktuelle Buchveröffentlichungen (nur Erstauflagen!) nach diesem Schema:

.......
AutorIn: "Titel", Verlag Erscheinungsjahr (das muss immer das laufende oder das vergangene Jahr sein!), Genre (maximal 2 Wörter). Zusätzlich könnt ihr in maximal 60 Zeichen (nicht Wörtern!) inklusive Leerzeichen weitere Infos zu eurem Buch unterbringen, zum Beispiel eine Homepage-Adresse.
.......
Ein Beispiel (!):

Johanna Ernst: "Der Fall der falschen Meldung", Hüstel Verlag 2015, Mystery-Thriller. Dann noch 60 Zeichen - und keins mehr! Inklusive Homepage!
.......

Ausgeschlossen sind Veröffentlichungen in Anthologien, Bücher im Eigenverlag und BoDs (sofern sie im Eigenverlag erschienen sind) sowie Veröffentlichungen in Druckkostenzuschussverlagen.

ACHTUNG!
Schreibt in eure Mail mit der Meldung immer auch hinein, dass ihr bestätigt, dass die Veröffentlichung weder im Eigenverlag noch in einem Verlag erschienen ist, bei dem der Autor irgendetwas bezahlt hat! Als Bezahlung gilt auch, wenn er Bücher kostenpflichtig abnehmen muss, Lektorat bezahlt o. Ä.

Schickt eure Texte unter dem Betreff "Hall of Fame" an mailto:Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!.

Wir berücksichtigen ausschließlich Meldungen, die nach dem obigen Schema gemacht werden und die Bestätigung zum Verlag enthalten. Änderungsaufforderungen zu Meldungen, bei denen das nicht der Fall ist, werden ab sofort nicht mehr verschickt!

~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~

Ann E. Hacker: "Marilyn", 26books 2018, E-Book. Kurzroman aus der Café-Hannah-Welt www.cafe-hannah.de

 

*********************************************************************
NEUES AUS DER BUCHSZENE:
---------------------------------------------------------------------
(mailto:Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!)

Wir leben in turbulenten Zeiten, die Buchbranche ist in Bewegung wie nie zuvor. Ob es nun um neue Vertragsbedingungen mit Amazon geht, die zunehmende Digitalisierung des Marktes oder all die neuen Chancen und Möglichkeiten, die sich Verlagsautoren und professionellen Selfpublishern bieten: Eine Nachricht jagt die nächste. Damit ihr den Überblick behaltet und nichts Wichtiges verpasst, fassen wir hier alle interessanten Links zusammen, die uns jeden Monat ins Auge fallen - natürlich ohne Anspruch auf Vollständigkeit.
~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~

 

++++++++++++++++++++++
Interviews / Gespräche
++++++++++++++++++++++

https://www.boersenblatt.net/artikel-interview_mit_myriam_louviot.1530723.html
Interview mit Myriam Louviot: "Das Interesse an französischer Literatur bleibt groß."

https://www.boersenblatt.net/artikel-thalia__ceo_michael_busch_zur_neuen_kampagne.1520676.html
Thalia erfindet sich neu. Interview mit CEO Michael Busch.

 

++++++++++++++++++++++++++++++++++++++
Buchhandel / Buchpolitik / Rechtliches
++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

https://www.boersenblatt.net/artikel-zweitausendeins_oeffnet_buchladen_in_leipzig.1535481.html
Zweitausendeins öffnet Buchladen in Leipzig: "Wir blicken wieder nach vorn!"

http://blogs.faz.net/buchmesse/2018/10/11/netflix-du-hast-die-leser-geschrumpft-1759/
Netflix, du hast die Leser geschrumpft.

https://www.stuttgarter-nachrichten.de/inhalt.verlage-auf-der-frankfurter-buchmesse-die-jagd-nach-neuen-geschaeftsmodellen.c6d5aff7-cedb-4665-b3bc-bec8ea81ac54.html
Die Jagd nach neuen Geschäftsmodellen.

https://www.dw.com/de/zwischen-krise-und-hoffen-der-deutsche-buchmarkt/a-45807679
Der deutsche Buchmarkt: Zwischen Krise und Hoffnung.

https://www.boersenblatt.net/artikel-buchjournal_individuell_.1530733.html
Wie zeigt man als Buchhandlung Profil und bindet Kunden?

https://www.boersenblatt.net/artikel-herbsttagung_der_ig_ratgeber.1530685.html
Die Wege der Kunden sind unergründlich?

https://www.zeit.de/2018/41/buchbranche-verkaufszahlen-rueckgang-buchhandlung-kunden
Keine rosigen Zeiten für die Buchbranche. Seit 2013 ist die Zahl der Käufer um 18 Prozent gesunken.

https://www.boersenblatt.net/artikel-thalia-ceo_michael_busch_zu_den_aktuellen_geschaeftszahlen.1529951.html
Thalia-CEO Michael Busch zu den aktuellen Geschäftszahlen. Geringes Wachstum, bestes Ergebnis.

https://www.boersenblatt.net/artikel-branchen-monitor_buch_im_september.1530071.html
Branchen-Monitor Buch im September. Umsatz sinkt um 1,4 Prozent.

https://www.buchreport.de/2018/10/08/jeder-fuenfte-will-mehr-printbuecher-kaufen/
Marktforschung: Jeder Fünfte will mehr Printbücher kaufen.

https://www.boersenblatt.net/artikel-audible_hoerkompass_2018.1527100.html
Audible Hörkompass 2018. Zahl der Hörer steigt auf 18 Millionen.

https://www.boersenblatt.net/artikel-fachbuchhandel.1522779.html
Sack Fachmedien baut Buchhandlung zum Beratungszentrum um.

 

++++++++++++++++++
Verlage / Konzerne
++++++++++++++++++

https://www.boersenblatt.net/artikel-ab_dem_fruehjahrsprogramm_2020.1534179.html
Deuticke wird zu Zsolnay.

https://www.boersenblatt.net/artikel-messe-serie__der_zufallstreffer__4_.1531034.html
Bestsellerpotential: KI statt Bauchgefühl?

http://www.fr.de/kultur/buchmesse-frankfurt/unter-dreissig/frankfurter-buchmesse-diskussion-wir-muessen-sichtbarer-werden-a-1599891
Verlage: "Wir müssen sichtbarer werden!"

https://www.boersenblatt.net/artikel-rowohlt_verliert_seinen_vertriebsgeschaeftsfuehrer.1529960.html
Rowohlt: Marketing- und Vertriebsgeschäftsführer Jürgen Welte hat gekündigt.

https://www.handelsblatt.com/unternehmen/it-medien/frankfurter-buchmesse-die-sehnsucht-nach-dem-leser-trotz-sinkender-absaetze-scheuen-buchverlage-den-wandel/23160276.html?ticket=ST-9153016-aVCSfUweTPej4Yg5pmv4-ap6
Die Sehnsucht nach dem Leser - trotz sinkender Absätze scheuen Buchverlage den Wandel.

https://www.handelsblatt.com/arts_und_style/literatur/vor-dem-start-der-frankfurter-buchmesse-youtoo-wie-stark-die-verlagsbranche-von-sexismus-betroffen-ist/23136614.html?ticket=ST-7013425-bG7B64oUQfhGlBlnpxhD-ap6
#YouToo? Welche Rolle spielt Sexismus in der Verlagsbranche?

https://www.buchreport.de/2018/10/03/it-buecher-in-den-zeiten-von-netflix-wie-das-doors-projekt-ueber-eine-multimediale-touchpoint-strecke-leser-zurueckgewinnen-will/
Bücher in Zeiten von Netflix: Wie der Droemer Knaur Verlag Leser zurückgewinnen will.

https://www.boersenblatt.net/artikel-einstweilige_verfuegung_gegen_joerg_pfuhl.1526278.html
Barbara Laugwitz wehrt sich. Einstweilige Verfügung gegen Joerg Pfuhl.

https://www.boersenblatt.net/artikel-rowohlt_macht_autoren_gespraechsangebot.1525677.html
Rowohlt macht Autoren Gesprächsangebot: "Zum konstruktiven Dialog zurückkehren."

https://www.berliner-zeitung.de/kultur/literatur/unruhe-im-rowohlt-verlag-autoren-protestieren-gegen-abberufung-von-barbara-laugwitz--31373964
Unruhe im Rowohlt Verlag: Autoren protestieren in einem weiteren Brief gegen Abberufung von Barbara Laugwitz.

https://www.boersenblatt.net/artikel-traeger_ist_der_verein_literarisches_museum.1523849.html
Reclam-Museum in Leipzig wird eröffnet.

https://www.deutschlandfunkkultur.de/tuebinger-memorandum-ueber-glanz-und-elend-kleiner-verlage.1270.de.html?dram:article_id=428895
Über Glanz und Elend kleiner Verlage.

https://www.berliner-zeitung.de/kultur/eigentuemerwechsel-ch--links-verlag-geht-zu-aufbau-31338744
Ch. Links Verlag geht zu Aufbau.

https://www.boersenblatt.net/artikel-britischer_verlag_gruendet_niederlassung_in_deutschland.1520901.html
Usborne goes Regensburg. Britischer Verlag gründet Niederlassung in Deutschland.

https://www.boersenblatt.net/artikel-hauptversammlung_bei_bastei_luebbe.1520952.html
Hauptversammlung bei Bastei Lübbe. Neue Sachlichkeit.

 

+++++++++
Agenturen
+++++++++

https://www.sueddeutsche.de/kultur/protest-grafikdesigner-greifen-stiftung-buchkunst-an-1.4146560
Grafikdesigner kritisieren die Stiftung Buchkunst: "Gestaltung ist immer politisch."

 

+++++++++++++++++++++++++++++++++
Kultur / Literaturszene / Politik
+++++++++++++++++++++++++++++++++

http://www.faz.net/aktuell/feuilleton/buecher/themen/lob-des-lesens-ungefesselte-phantasie-15840004.html
Lob des Lesens - Ungefesselte Phantasie.

https://www.boersenblatt.net/artikel-deniz_yuecel_auf_der_frankfurter_buchmesse.1531947.html
Deniz Yücel auf der Frankfurter Buchmesse: "Die Solidarität hat mir Kraft gegeben."

https://www.nzz.ch/feuilleton/die-schuesse-von-oslo-seit-1993-ist-der-mordanschlag-auf-salman-rushdies-verleger-ungeklaert-ld.1427094
Die Schüsse von Oslo - seit 1993 ist der Mordanschlag auf Salman Rushdies Verleger ungeklärt.

https://www.boersenblatt.net/artikel-pen-studie_zur_meinungsfreiheit_in_deutschland.1530595.html
PEN-Studie zur Meinungsfreiheit in Deutschland: Das freie Wort befindet sich in der Wahrnehmung von Autorinnen und Autoren unter starkem Druck.

https://www.boersenblatt.net/artikel-die_sonntagsfrage_.1526939.html
"100 gute Bücher - wie entscheidungsstark muss man sein, um eine ultimative Liste deutschsprachiger Literatur herauszugeben?"

http://www.spiegel.de/kultur/literatur/rowohlt-einstweilige-verfuegung-gegen-chef-joerg-pfuhl-in-der-causa-laugwitz-a-1231225.html
Einstweilige Verfügung gegen Holtzbrinck-Buchverlage-Chef.

https://www.nzz.ch/feuilleton/wenn-chinas-zensoren-knurren-duckt-sich-selbst-die-westliche-wissenschaft-ld.1425185
Westliche Verlage beugen sich chinesischer Zensur.

https://www.boersenblatt.net/artikel-vorgetaeuschte_e-mail-adressen.1526246.html
Warnung vor vermeintlichen Agenten und Scouts. Vorgetäuschte E-Mail-Adressen.

https://www.boersenblatt.net/artikel-_frauenzaehlen__studie_zur_maennerdominanz_im_literaturbetrieb.1525669.html
It's a man's world. Studie zur Männerdominanz im Literaturbetrieb.

https://www.deutschlandfunk.de/literatur-breitbach-preis-fuer-arno-geiger.2849.de.html?drn:news_id=930047
Joseph-Breitbach-Preis: Arno Geiger erhält eine der höchsten Auszeichnungen für Literatur.

https://www.welt.de/kultur/literarischewelt/article181588706/Schecks-Kanon-76-Wie-Harry-Potter-unser-Bewusstsein-gepraegt-hat.html
Wie Harry Potter unser Bewusstsein geprägt hat.

https://www.zeit.de/2018/40/sachbuecher-bestenliste-oktober
Leseempfehlungen Sachbuch - Zeit Online.

https://www.boersenblatt.net/artikel-solidaritaetsaktion_zu_erdo__an-staatsbesuch.1522716.html
Solidaritätsaktion zu Erdoğan-Staatsbesuch: Livestream "Lesen für die Freiheit".

https://www.sueddeutsche.de/kultur/nobelpreis-fuer-literatur-vergewaltigungsverdacht-u-haft-fuer-den-mann-im-zentrum-des-nobelpreis-skandals-1.4142571
U-Haft für Jean-Claude Arnault, den Mann im Zentrum des Nobelpreis-Skandals.

 

++++++++++++++++++++++++++++
Buchmessen / Veranstaltungen
++++++++++++++++++++++++++++

https://www.tagesspiegel.de/kultur/bilanz-der-frankfurter-buchmesse-diese-buchmesse-war-so-schoen-wie-lange-nicht/23185364.html
Diese Messe war so schön wie lange nicht.

https://www.boersenblatt.net/artikel-buchmessedirektor_juergen_boos_zieht_bilanz.1534167.html
Frankfurter Buchmesse: Buchmessedirektor Juergen Boos zieht Bilanz.

https://publishingperspectives.com/2018/10/guest-of-honor-georgia-frankfurt-the-markets-gvantsa-jovaba/
Georgia is this year's Guest of Honor at Frankfurt Book Fair: Gvantsa Jobava on the book market.

https://www.hessenschau.de/kultur/buchmesse/service/das-sollten-sie-wissen-wenn-sie-auf-die-buchmesse-gehen,buchmesse-service-104.html
Übersicht: Die wichtigsten Infos zur diesjährigen Frankfurter Buchmesse.

https://www.boersenblatt.net/artikel-literaturfest_muenchen.1524896.html
Literaturfest München: "Wir wollen die literarische Vielfalt Europas feiern."

https://www.boersenblatt.net/artikel-das_literarische_quartett_am_12._oktober.1525019.html
Das Literarische Quartett mit Denis Scheck von der Frankfurter Buchmesse.

https://publishingperspectives.com/2018/09/expanding-presence-at-frankfurt-russia-eksmo-opens-new-outreach/
Russia's largest publishing house at Frankfurter Buchmesse: Representing a growing market.

 

+++++++++++++++++++++++++++++++++++++
Preise / Auszeichnungen / Wettbewerbe
+++++++++++++++++++++++++++++++++++++

http://www.fnp.de/nachrichten/kultur/Santiago-Posteguillo-gewinnt-Planeta-Literaturpreis;art46564,3137117
Santiago Posteguillo gewinnt hochdotierten Planeta-Literaturpreis.

https://www.boersenblatt.net/artikel-nicolas-born-preise_2018.1535503.html
Nicolas-Born-Preise 2018. Hauptpreis an Christoph Ransmayr.

http://www.fr.de/kultur/buchmesse-frankfurt/buchmesse-vor-ort/friedenspreis-des-deutschen-buchhandels-friedenspreis-fuer-ehepaar-assmann-a-1601281
Friedenspreis des Deutschen Buchhandels: Aleida und Jan Assmann erhalten Auszeichnung.

https://www.buchreport.de/2018/10/15/preistraeger-auf-der-buchmesse-2018/
Übersicht: Preisträger auf der Frankfurter Buchmesse 2018.

https://www.boersenblatt.net/artikel-__bersetzerin_ausgezeichnet.1533515.html
Die Übersetzerin Rosemarie Tietze erhält den mit 10.000 Euro dotierten Literaturpreis der Stahlstiftung Eisenhüttenstadt 2018.

https://www.boersenblatt.net/artikel-susanne_martin_ist_buecherfrau_des_jahres_2018.1531361.html
Susanne Martin ist BücherFrau des Jahres 2018: "Mit Büchern zu handeln ist ein Privileg."

https://www.boersenblatt.net/artikel-deutscher_jugendliteraturpreis_2018.1531883.html
Deutscher Jugendliteraturpreis 2018: "Jede große Karriere fängt mit dem Lesen von Bilderbüchern an."

https://www.boersenblatt.net/artikel-messe-serie__der_zufallstreffer__8_.1531938.html
Die Gestalterin Sarah Käsmayr hat bereits zum zweiten Mal den Förderpreis für junge Buchgestalter gewonnen.

https://www.boersenblatt.net/artikel-auszeichnung_des_boersenvereins.1531147.html
Goldene Nadeln für Frankl, Mota und Sommer.

https://www.welt.de/kultur/article181811250/Fuer-Archipel-Was-der-Buchpreis-an-Inger-Maria-Mahlke-bedeutet.html
Was der Buchpreis an Enger-Maria Mahlke bedeutet.

http://www.spiegel.de/kultur/literatur/deutscher-buchpreis-2018-inger-maria-mahlke-hat-den-roman-des-jahres-geschrieben-a-1232219.html
Inger-Maria Mahlke gewinnt den Deutschen Buchpreis.

https://www.boersenblatt.net/artikel-deutscher_buchpreis_2018.1526956.html
Deutscher Buchpreis 2018: Die Preisverleihung im Livestream und Radio miterleben.

https://derstandard.at/2000086273727/Literaturpreis-Alpha-Neun-Autoren-in-der-Endrunde?ref=rss
Literaturpreis Alpha für Nachwuchsliteratur: Neun Autoren auf der Shortlist.

https://www.boersenblatt.net/artikel-bayerischer_buchpreis_2018.1527066.html
Ehrenpreis für Christoph Ransmayr.

https://www.sueddeutsche.de/kultur/literaturnobelpreis-ende-einer-aera-1.4152290
Literaturnobelpreis: Wenn Weltgeltung mehr zählt als Weltliteratur.

https://www.boersenblatt.net/artikel-ehrung_fuer__vater_der_wimmelbuecher_.1524928.html
Ali Mitgutsch, Vater der Wimmelbücher, bekommt Bundesverdienstkreuz.

https://www.boersenblatt.net/artikel-auszeichnung_des_freistaats_sachsen.1525691.html
Auszeichnung des Freistaats Sachsen: Marcel Beyer erhält Lessing-Preis.

https://www.boersenblatt.net/artikel-erich_fried_preis_an_ralph_dutli.1525024.html
Erich-Fried-Preis geht an Ralph Dutli.

http://www.selfpublisherbibel.de/deutscher-selfpublishing-preis-2018-die-shortlist-ist-da/
Deutscher Selfpublishing-Preis 2018. Shortlist.

https://www.boersenblatt.net/artikel-wilhelm_raabe-literaturpreis_2018.1522792.html
Wilhelm-Raabe-Literaturpreis für Judith Schalansky.

http://www.fr.de/kultur/literatur/deutscher-buchpreis-auf-dem-schachbrett-der-literatur-a-1589042
Deutscher Buchpreis. Auf dem Schachbrett der Literatur.

https://www.buchmarkt.de/meldungen/zwei-goldene-schallplatten-fuer-oetinger-audio/
Hörbücher ausgezeichnet: Oetinger audio erhält zwei Goldene Schallplatten.

https://www.nzz.ch/feuilleton/uwe-johnson-preis-an-schriftsteller-ralf-rothmann-ld.1422077
Uwe-Johnson-Preis an Schriftsteller Ralf Rothmann.

https://publishingperspectives.com/2018/09/national-book-awards-names-2018-medalists-isabel-allende-and-doron-weber/
National Book Foundation: Isabel Allende & Doron Weber honoured for their lifetime achievements.

https://www.dw.com/de/historiker-götz-aly-erhält-geschwister-scholl-preis/a-45581388
Historiker Götz Aly erhält Geschwister-Scholl-Preis.

https://www.boersenblatt.net/artikel-ulla-hahn-autorenpreis_2018.1521805.html
Ulla-Hahn-Autorenpreis 2018: Karoline Menge gewinnt mit "Warten auf Schnee".

 

+++++++
E-Books
+++++++

https://www.buchreport.de/2018/10/08/e-books-verdraengen-gedruckte-buecher-nicht/
Marktforschung: E-Books verdrängen gedruckte Bücher nicht.

 

++++++++++++++
Selfpublishing
++++++++++++++

http://www.selfpublisherbibel.de/wann-autoren-zahlen-muessen-zehn-fragen-und-antworten-zur-abgabepflicht-an-die-kuenstlersozialkasse/
Fragen und Antworten zur Künstlersozialkasse.

https://www.sueddeutsche.de/kultur/interview-am-morgen-selfpublishing-es-gibt-jedes-jahr-mehr-autoren-die-von-ihrer-arbeit-leben-koennen-1.4160885
Es gibt jedes Jahr mehr Autoren, die von ihrer Arbeit leben können.

http://www.selfpublisherbibel.de/bod-senkt-preise-fuer-farbdruck-um-ein-fuenftel/
BOD senkt die Preise für Farbdruck um ein Fünftel.

 

+++++++++++++
International
+++++++++++++

https://the-digital-reader.com/2018/10/17/walmart-doesnt-care-about-selling-ebooks/
A closer look at your local supermarket shows: Walmart doesn't care about ebooks.

https://www.theguardian.com/books/2018/oct/17/anna-burns-booker-prize-winner-life-changing-interview
Man Booker prize winner Anna Burns: "It feels wonderful, it feels dreamlike."

https://publishingperspectives.com/2018/10/association-of-american-publishers-august-2018-revenue-increase-trade-publishers/
Association of American Publishers: August was a successful month for trade publishers.

http://mentalfloss.com/article/559956/new-study-confirms-growing-home-filled-books-good-you
New study shows: People who grow up with books at home tend to be more intelligent.

https://www.theguardian.com/books/2018/oct/10/growing-up-in-a-house-full-of-books-is-major-boost-to-literacy-and-numeracy-study-finds
Growing up in a house full of books is major boost to literacy and numeracy, study finds.

https://www.buchreport.de/2018/10/08/wir-sind-geruestet-fuer-den-brexit/
Britische Verlage und der Brexit: "Wir sind gerüstet."

https://www.wiwo.de/unternehmen/handel/uebernahmeziel-buchhandelskette-barnes-und-noble-zieht-interessenten-an/23145536.html
Sinkende Umsätze: Die Buchhandelskette Barnes & Noble erwägt einen Verkauf.

https://www.nzz.ch/feuilleton/repression-und-lira-krise-eine-kraftprobe-fuer-kurdische-verlage-in-der-tuerkei-ld.1422596
Repression und Lira-Krise bedrohen kurdische Verlage in der Türkei.

https://www.publishersweekly.com/pw/by-topic/industry-news/bookselling/article/78181-the-indie-author-indie-bookseller-relationship-warms-up.html
The Indie Author - Indie Bookseller Relationship Warms Up.

https://www.buchreport.de/2018/09/30/in-daenemark-geht-es-weiter-aufwaerts/
Der dänische Buchmarkt wächst.

https://www.theguardian.com/books/2018/sep/28/the-guardians-guide-to-independent-bookstores
Independent bookshops: These are some of the best stores in the UK.

https://publishingperspectives.com/2018/09/association-of-american-publishers-2018-annual-meeting-copyright-advocacy/
Association of American Publishers: New focus on advocacy for the value of book publishing.

https://www.theguardian.com/books/2018/sep/24/angry-women-solution-nanette-metoo-emilie-pine
Angry women: The author Emilie Pine talks about how women disrupt paradigms in writing.

https://www.publishersweekly.com/pw/by-topic/industry-news/publisher-news/article/78135-prh-bolsters-we-need-diverse-books-for-banned-books-week.html
Supporting free speech: Penguin Random House partners with We Need Diverse Books.

https://www.theguardian.com/commentisfree/2018/sep/21/the-guardian-view-on-lengthening-books-read-them-and-weep
Are books getting too long? Average number of pages has increased from 320 to 400 pages.

https://www.theguardian.com/books/2018/sep/22/yan-lianke-writers-in-china-day-the-sun-died-interview
The Chinese author on his new novel The Day the Sun Died, writer’s block and his regard for Graham Greene.

https://www.nzz.ch/feuilleton/ian-buruma-chefredaktor-der-new-york-review-of-books-verlaesst-das-blatt-nach-strittigem-artikel-zu-metoo-ld.1421900
Ian Buruma, Chefredaktor der "New York Review of Books", verlässt das Blatt nach strittigem Artikel zu #MeToo.

https://www.theguardian.com/books/2018/sep/20/man-booker-2018-shortlist-daisy-johnson-anna-burns-rachel-kushner-richard-powers-esi-edugyan-robin-robertson
Man Booker 2018: Daisy Johnson becomes youngest ever author shortlisted for prize.

https://the-digital-reader.com/2018/09/20/kindle-unlimited-funding-pool-grew-in-august-2018-while-the-per-page-rate-didnt-change/
Kindle Unlimited Funding Pool Grew in August 2018 While the Per-Page Rate Didn’t Change.

https://www.handelsblatt.com/unternehmen/management/la-inge-verlegerin-inge-feltrinelli-im-alter-von-87-jahren-gestorben/23095354.html
Verlegerin Inge Feltrinelli im Alter von 87 Jahren gestorben. In Mailand führte sie den größten unabhängigen Verlag Italiens.

 

*********************************************************************
SCHREIB-KICK:
---------------------------------------------------------------------
(mailto:Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!)

 

Der Kick des Monats, diesmal von Nora-Marie Borrusch:

Dieselbe Sache einmal wohlwollend und einmal negativ beschreiben
................................................................

Beim Schreiben geht es manchmal um außergewöhnliche Protagonisten, Perspektiven oder Szenen. Beim Schreiben fantastischer Literatur beispielsweise haben wir es oftmals mit Perspektiven von Figuren zu tun, die nicht einmal menschlich sind.

Um deren Sichtweise zu verstehen, kann man Situationen, Personen oder Dinge zweimal beschreiben: einmal wohlwollend, einmal gehässig. Wie riecht eine Tonne Müll aus Sicht einer Straßenkatze - oder eines frischgeduschten Menschen auf dem Weg zu einem Date?

 

*********************************************************************
PROJEKTVORSTELLUNG:
---------------------------------------------------------------------
(mailto:Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!)

++++++++++++++++++++++++++
Schriftstellerhaus/phase 1
++++++++++++++++++++++++++

Das Schriftstellerhaus/phase 1 in Berlin (Spanheimstraße 1, 13357 Berlin) ist offen für alle Menschen, die für ihre schriftstellerische Arbeit einen Rückzugs- und Begegnungsort suchen. Da der Coworking-Space zwei Räume hat, in dem jeweils maximal fünf Personen arbeiten können und das Telefonieren nicht erwünscht ist, bietet der Ort ein sehr konzentriertes und ruhiges Arbeitsklima.

Dabei müssen Sie sich weder um den Abwasch noch um die Sauberkeit der Toiletten oder Ähnliches kümmern. Einfach ins Schriftstellerhaus kommen, ein Glas Tee oder Wasser nehmen, Laptop und / oder Schreibheft aufschlagen und ins Schreiben abtauchen.

Die ersten beiden Arbeitsstunden im Schriftstellerhaus sind kostenlos. Ansonsten variiert der Preis pro Stunde von 1,90 bis 3,50 €.

Die Öffnungszeiten: Dienstag bis Donnerstag 9:00-22:00, Freitag und Samstag 9:00-17:00, Sonntag und Montag geschlossen

Das Angebot kann täglich, wöchentlich, mehrmals im Monat oder einmalig für einen kurzen Berlinbesuch genutzt werden.

Anmeldung unter: http://das-schriftstellerhaus.de/schreibraum

Neben der konzentrierten Arbeit am eigenen Werk gibt es aber auch die Möglichkeit, sich auszutauschen, und Raum für Spielerisches: Experimente, Lesungen, Gesprächsabende, Feste. Nähere Informationen zu aktuellen Veranstaltungen finden Sie auf der Webseite: http://das-schriftstellerhaus.de/

 

*********************************************************************
SCHREIBKURS:
---------------------------------------------------------------------
(mailto:Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!)

 

"Wo finde ich Ideen?"
von Edith Mandler

Nach intensivem Schreiben seit 18 Jahren weiß ich: Die Ideen liegen auf der Straße. Die Kunst besteht darin, auf sie aufmerksam zu werden, einen Blick für sie zu bekommen. Als Schreibanfänger kann man noch nicht so einfach auf diese Fähigkeit zurückgreifen. Daher muss man andere Wege beschreiten.

 

Keine neuen Themen ...

Machen wir uns nichts vor: Eigentlich sind alle Themen schon mal von irgendeinem Autor in einem kürzeren oder längeren Text verarbeitet worden. Aber so, wie Sie es schreiben werden, wird es noch keiner geschrieben haben. Ohnehin ist die Suche nach neuen, "unverbrauchten" Themen oder Ideen eine relativ moderne Sache. Im Barockzeitalter galt das Prinzip des "Imitatio et Emulatio" - man strebte an, die Werke der antiken Künstler zu imitieren und sie dabei zu verbessern oder auf eine höhere künstlerische Stufe zu heben. Die Suche nach neuen Ideen spielte weniger eine Rolle. So hat beispielsweise auch Shakespeare ältere Stücke von anderen umgeschrieben und Ideen aufgegriffen, die schon früher verarbeitet wurden.

Aber wir leben in heutigen Zeiten, und daher suchen wir anders Ideen. Eine Möglichkeit, sie zu finden ist, viel zu lesen. Oftmals schon wurde ich von einem Titel eines Buches, eines Popsongs oder Filmes oder einem Satz in einem Buch angeregt, diesen als Ausgangspunkt für eine neue Erzählung zu nehmen.

Zum anderen sollte man sich klar machen, dass man eigentlich über alles schreiben kann. Mit diesem Gedanken stand ich einmal im Bad und dachte, ich schreibe mal über ein Handtuch. Meine daraufhin enstandene Geschichte hieß: "Aus dem Leben eines Handtuchs." Man kann auch ein Wörterbuch nehmen, an einer beliebigen Stelle aufschlagen, auf ein Wort tippen und dies als Thema einer Geschichte nehmen.

 

Aus dem Leben gegriffen

Schreibprofis haben oft ein kleines Notizbuch und einen Stift dabei, um Szenen, die sie beim Einkauf, im Café, auf der Straße oder in der S-Bahn erleben, zu notieren. Diese kann man später literarisch ausbauen und verwerten. Das sei auch den Schreibanfängern und Hobbyschreibern empfohlen. Was für erlebte Szenen gilt, gilt gleichermaßen für Orte oder Schauplätze. Deren Beschreibung löst oft eine Geschichte aus, die sich dann an diesem Ort wie von selbst entwickelt.

Oder nehmen Sie ein Telefonbuch, suchen sich einen beliebigen Namen heraus, und schreiben die Geschichte und Beschreibung dieser Person. Das ist unter anderem auch eine Übung im Figuren-Entwickeln. Sie werden staunen, was allein der Name Ihnen über diese Person verrät.

 

Clustering

Falls die Assoziationen zu den oben genannten Stichworten nicht gleich fließen wollen, könnte Ihnen ein Cluster (Gabriele Rico, "Kreatives Schreiben") weiterhelfen. Nehmen Sie ein Blatt, schreiben das Kernwort (Thema, Idee) in die Mitte, und umranden sie es. Von diesem Kernwort aus ziehen sie Striche zu den Ideen, die Ihnen spontan dazu einfallen und die Sie wieder umranden. Die Unterpunkte können wiederum Assoziationen auslösen. Am Ende erhalten sie eine relativ strukturierte Übersicht über Ihr Thema und können sich nun an die Ausformulierung Ihrer Idee machen.

Ich freue mich, wenn Ihnen die eine oder andere hier beschriebene Methode auf die Sprünge hilft beim Ideenfinden!

[Weitere Anregungen, Schreibkicks, Schreibspiele und mehr findet ihr auf unsere Website http://www.autorenforum.de in der Datenbank, zum Beispiel die Schreibspiele-Serie von Maike Frie. - die Red.]

**~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~**

Ich bin 63 Jahre alt, schreibe seit 2000 intensiver mit dem Besuch von Schreibwerkstätten. Ab 2007 habe ich zwei freie Schreibgruppen geleitet. Seit 2010 habe ich zunächst in der VHS eine Schreibwerkstatt geleitet ,und ich gebe seit 2012 Kurse für biographisches und Romanschreiben in der Akademie55 Plus in Darmstadt. Seit 2014 leite ich eine Schreibwerkstatt in der Seniorenhilfe Dietzenbach.

 

*********************************************************************
KLAPPENTEXTE - KLEBEFALLEN FÜR LESER:
---------------------------------------------------------------------
(mailto:Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!)

"Der Plot"
Text: anonym, Lektorat: Hans Peter Roentgen

Klappentext, erste Fassung:

Wie ferngesteuert berühren Max´ Finger die Tastatur. Buchstaben bilden Wörter, Wörter verketten sich zu Sätzen. Sätze, die bereits zwei Menschen den Tod gebracht haben.
Wie viele noch?

Die Mordopfer in Max´ Auftragskrimi sterben in Wirklichkeit, und er weigert sich, weiterzuschreiben.
Dann verschwindet seine Tochter ...
Immer tiefer verstrickt sich Max in das Netz eines unsichtbaren Feindes. Bis ihm klar wird, dass der Horror mit dem letzten geschriebenen Satz nicht endet, sondern erst beginnt.

~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~

Lektorat von Hans Peter Roentgen


Lektorat, erste Fassung

Dieser Klappentext beginnt mit einem Zitat aus dem Manuskript. Der Inhalt des Zitats verweist auf den Konflikt - die Sätze von Max bringen Menschen den Tod. Dennoch wirkt das Zitat nicht wirklich gut. Denn dass Buchstaben Wörter bilden, Wörter sich zu Sätzen verketten, ist zwar richtig, wirkt aber nicht spannend. Diesen Teil des Zitats würde ich kürzen.

Im zweiten Teil des Klappentextes wird der Konflikt verschärft. Max weigert sich, weiterzuschreiben. Und dann verschwindet seine Tochter.

Das würde ich schärfer formulieren:

.....
Dann wird seine Tochter entführt.
.....

Der letzte Satz ist lang, enthält Überflüssiges und wirkt deshalb schwach. Kürzer wäre er knackiger:

.....
Doch mit dem letzten geschriebenem Satz endet der Horror nicht, sondern ...
.....

Klappentext, zweite Fassung:

Wie ferngesteuert berühren Max´ Finger die Tastatur. Buchstaben bilden Wörter, Wörter verketten sich zu Sätzen. Sätze, die bereits zwei Menschen den Tod gebracht haben.
Wie vielen noch?

Der erfolglose Krimiautor Max Delius erhält den Auftrag, einen Bestseller zu verfassen, genau nach vorgegebenem Plot. Noch während er schreibt, sterben die ersten Mordopfer in Wirklichkeit.
Nachdem er sich weigert, weiterzuschreiben, gerät seine Tochter in die Macht eines unsichtbaren Feindes. Max muss das Werk vollenden, sonst stirbt sie.
Beim nächsten Anschlag fliegt unverhofft der Killer auf, und das Unvorstellbare geschieht: Max wird als Hauptfigur in die eigene Geschichte hineingezogen.


Lektorat, zweite Fassung

Auch die zweite Fassung beginnt mit dem Zitat. Danach wird es anschaulicher, weil diese Fassung Max Delius vorstellt und warum er den Thriller schreibt. Ich würde hier das Wort "Thriller" verwenden, "Bestseller" ist nichtssagender, und außerdem sind Bestseller nicht planbar; bei einem Thriller erwartet jeder Morde - allerdings nur auf dem Papier.

Im zweiten Absatz stört mich die "nachdem"-Konstruktion. Klappentexte lieben kurze Sätze und sollten die Dinge auf den Punkt bringen (außerdem heißt es hochsprachlich "als"). "Gerät in die Macht eines unsichtbaren Feindes" klingt harmloser als "wird seine Tochter entführt". Letzteres weckt mehr Emotionen beim Leser.

Der letzte Absatz ist wieder sehr aufgebläht mit Informationen. Der Killer fliegt auf, und Max wird in seine eigene Geschichte hineingezogen. Außerdem ist "das Unvorstellbare geschieht" inhaltsleer und unanschaulich. Das ginge kürzer und spannender: "Und dann wird Max zur Hauptfigur der eigenen Geschichte ..."


Vorschlag neue Fassung

Bei Klappentexten wie bei Romanen gibt es keine "richtige" und "falsche Lösung". Man hat immer unterschiedliche Möglichkeiten und kann auswählen, welche am besten zum Buch passt und den Leser reizt, das Buch aufzuschlagen.

Mehrere Fassungen sind immer eine gute Idee, um einen spannenden Klappentext zu schneidern. Hier ist mein Vorschlag, zusammengesetzt aus den beiden Fassungen:

.....
Max´ Sätze haben bereits zwei Menschen den Tod gebracht.

Der erfolglose Krimiautor Max Delius erhält den Auftrag, einen Thriller zu verfassen. Und während er schreibt, sterben die Mordopfer nicht nur auf dem Papier, sondern auch in Wirklichkeit.
Er weigert sich, weiterzuschreiben.
Daraufhin wird seine Tochter entführt.
Max muss sein Werk vollenden, sonst stirbt sie.
Und der Horror endet nicht mit dem letzten geschriebenen Satz.
.....

Hier habe ich die Info, dass er selbst in die Geschichte hineingezogen wird, weggelassen. Das wäre ein zu großer Spoiler. Die Entführung der Tochter und die Morde in der Wirklichkeit bieten genügend Spannung und lassen den Konflikt deutlich werden. Mehr braucht es nicht.

**~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~**

Hans Peter Roentgen ist Autor der Bücher "Vier Seiten für ein Halleluja" über Romananfänge, "Drei Seiten für ein Exposé", "Schreiben ist nichts für Feiglinge" und "Klappentext, Pitch und weiteres Getier". Außerdem hält er Schreibkurse und lektoriert.

*********************************************************************
UNSERE EXPERTINNEN UND EXPERTEN:
---------------------------------------------------------------------
Bitte schickt den ExpertInnen nur Fragen zu ihrem Expertenthema - keine Manuskripte zur Beurteilung.

Bitte verseht jede Anfrage mit einem aussagekräftigen Betreff. Sonst kann es sein, dass die Mail vorsichtshalber sofort gelöscht wird.

 

Drehbuch: Oliver Pautsch
mailto:Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Fantasy: Stefanie Bense
mailto:Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Heftroman: Arndt Ellmer
mailto:Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Historischer Roman: Titus Müller
mailto:Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Kinder- und Jugendbuch: Sylvia Englert
mailto:Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Kriminalistik: Kajo Lang
mailto:Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Lyrik: Martina Weber
mailto:Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Marketing: Maike Frie
mailto:Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Recherche: Barbara Ellermeier
mailto:Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Plotten: Kathrin Lange
mailto:Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Sachbuch: Gabi Neumayer
mailto:Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Schreibaus- und -fortbildung: Uli Rothfuss
mailto:Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Schreibhandwerk: Ute Hacker
mailto:Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Science-Fiction: Andreas Eschbach
mailto:Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 

++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++
Veranstaltungen, Ausschreibungen, Publikationsmöglichkeiten, Messen und Seminare findet ihr im zweiten Teil des Tempest, der mit getrennter Mail kommt.
++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

Einsendeformalien:
Einsendungen sind zu allen Rubriken von autorenforum.de - nach Rücksprache - erwünscht. Das Urheberrecht verbleibt bei der Autorin bzw. beim Autor.

Einsendungen bitte im RTF-Format und per E-Mail, und zwar an: mailto:Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!.

Fragen zu Einsendungen sollten ebenfalls an diese Adresse gerichtet werden.

~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~
I M P R E S S U M
~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~
Herausgeber:
Ramona Roth-Berghofer mailto:Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Gabi Neumayer mailto:Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Stefan Schulz mailto:Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Thomas Roth-Berghofer
mailto:Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Jürgen Schloßmacher
mailto:Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~
~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~
"The Tempest" ist ein kostenloser Newsletter für Autorinnen und Autoren. Abonnenten sind herzlich aufgefordert, den Newsletter weiterzugeben oder nachzudrucken, solange alle Urheberrechte beachtet werden (Näheres s. http://www.autorenforum.de/ueber-uns) und der VOLLSTÄNDIGE Newsletter weitergegeben wird. Ansonsten bitten wir darum, mit der Redaktion Kontakt aufzunehmen.

Namentlich gekennzeichnete Beiträge geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Zugesandte Artikel können von der Redaktion bearbeitet und gekürzt werden.

Für unverlangt eingesandte Beiträge wird keine Haftung übernommen. Das Recht zur Veröffentlichung wird prinzipiell vorausgesetzt. Alle bei autorenforum.de veröffentlichten Beiträge, Grafiken und Bilder sind urheberrechtlich geschützt und dürfen nur mit vorheriger Einwilligung von autorenforum.de bzw. der Einwilligung des verantwortlichen Autors/der verantwortlichen Autorin nachgedruckt oder anderweitig weiterverwendet werden.

Auf die Gestaltung der Links haben wir keinen Einfluss. Die Inhalte der verlinkten Seiten machen wir uns nicht zu Eigen.
~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~
Anschrift: autorenforum.de
c/o Gabi Neumayer
Im Goldacker 41
50126 Bergheim
~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.