Ausgabe 20-06 (20. Juni 2018)

Editorial
Hall of Fame
Leserbrief von Ellen Westphal
Neues aus der Buchszene
Schreib-Kick
Autorenwissen
    "Kreativ-Spaziergang"
    von Klaus Eckardt
Klappentexte - Klebefallen für Leser
    "Timing is everything"
    Text: Emma C. Moore, Lektorat: Hans Peter Roentgen

EDITORIAL:
---------------------------------------------------------------------

Liebe Autorinnen und Autoren,

wenn die Autorin, der Autor in Bewegung gerät, wird es auch ihr/sein Text tun. Wie das zusammenhängt, erklärt Klaus Eckardt diesmal in der Rubrik "Autorenwissen".

Außerdem: Hans Peter Roentgen stellt einen gelungenen Klappentext vor, es gibt einen neuen Schreibkick und neue Ausschreibungen, und Ellen Westphal zeigt in einem Leserbrief, wie der Computer schon vor dreißig Jahren dichtete.

Der Tipp des Monats, diesmal von http://www.writingforward.com/blog:

Is your story moving too fast for readers or are they yawning
through every paragraph? Are the love scenes too short?
Are the fight scenes too long? Do you go into three pages
of detail as your characters walk from point A to point B
and then fly through an action sequence in a couple
of short paragraphs? Pay attention to pacing!

Zur Zukunft des Tempest wird es demnächst auch Neuigkeiten geben. Bitte unterstützt uns kräftig weiter!

Gabi Neumayer
Chefredakteurin

~~~~~~~~~~~
Damit wir den Tempest auch in Zukunft weiterführen können, brauchen wir eure Hilfe: Wer uns unterstützen möchte, überweise bitte einen freiwilligen Jahresbeitrag (15 Euro haben wir als Richtwert gesetzt, aber ihr helft uns auch schon mit 5 oder 10 Euro weiter) auf das Konto:

Jürgen Schloßmacher
Kreissparkasse Köln
BIC: COKSDE33XXX
IBAN: DE23 3705 0299 1142 1761 63
Stichwort: "Beitrag Tempest"

Ihr könnt auch über unsere Website http://www.autorenforum.de direkt per Paypal überweisen!

Und wer nicht überweisen möchte, kann uns den Beitrag auch weiterhin per Post schicken (Adresse am Ende des Tempest).

~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~
ISSN 1439-4669 Copyright 2018 autorenforum.de. Copyright- und
Kontaktinformationen am Ende dieser Ausgabe
~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~

INHALT DIESER AUSGABE:

 

TEIL 1:

Editorial
Hall of Fame
Leserbrief von Ellen Westphal
Neues aus der Buchszene
Schreib-Kick
Autorenwissen
"Kreativ-Spaziergang"
von Klaus Eckardt
Klappentexte - Klebefallen für Leser
"Timing is everything"
Text: Emma C. Moore, Lektorat: Hans Peter Roentgen
Impressum

 

TEIL 2:

Veranstaltungen
Ausschreibungen
Publikationsmöglichkeiten
mit Honorar
ohne Honorar
Seminare
Messekalender
Impressum

 

*********************************************************************
HALL OF FAME:
---------------------------------------------------------------------
(mailto:Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!)

Die "Hall of Fame" zeigt die Erfolge von AbonnentInnen des Tempest. Wir freuen uns, wenn ihr euch davon motivieren und ermutigen lasst - dann werden wir euer neues Buch hier bestimmt auch bald vorstellen können.

Melden könnt ihr aktuelle Buchveröffentlichungen (nur Erstauflagen!) nach diesem Schema:

.......
AutorIn: "Titel", Verlag Erscheinungsjahr (das muss immer das laufende oder das vergangene Jahr sein!), Genre (maximal 2 Wörter). Zusätzlich könnt ihr in maximal 60 Zeichen (nicht Wörtern!) inklusive Leerzeichen weitere Infos zu eurem Buch unterbringen, zum Beispiel eine Homepage-Adresse.
.......
Ein Beispiel (!):

Johanna Ernst: "Der Fall der falschen Meldung", Hüstel Verlag 2015, Mystery-Thriller. Dann noch 60 Zeichen - und keins mehr! Inklusive Homepage!
.......

Ausgeschlossen sind Veröffentlichungen in Anthologien, Bücher im Eigenverlag und BoDs (sofern sie im Eigenverlag erschienen sind) sowie Veröffentlichungen in Druckkostenzuschussverlagen.

ACHTUNG!
Schreibt in eure Mail mit der Meldung immer auch hinein, dass ihr bestätigt, dass die Veröffentlichung weder im Eigenverlag noch in einem Verlag erschienen ist, bei dem der Autor irgendetwas bezahlt hat! Als Bezahlung gilt auch, wenn er Bücher kostenpflichtig abnehmen muss, Lektorat bezahlt o. Ä.

Schickt eure Texte unter dem Betreff "Hall of Fame" an mailto:Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!.

Wir berücksichtigen ausschließlich Meldungen, die nach dem obigen Schema gemacht werden und die Bestätigung zum Verlag enthalten. Änderungsaufforderungen zu Meldungen, bei denen das nicht der Fall ist, werden ab sofort nicht mehr verschickt!

~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~

Mara Laue: "Die steinerne Macht", Prolibris 2018, Jugendfantasy/All Age. www.mara-laue.de/index.php/neuerscheinungen.html

Katharina Körting: "Rotes Dreieck. Chronik eines Verrats", Kid Verlag 2018, Wahlkampfroman. http://www.kid-verlag.de/bellet.html#Rotes

Regina Schleheck: "Tod in Herford", Edition Oberkassel 2018, Kriminalroman. 5-jähriger Ermittler - brisantes Thema. regina-schleheck.de

Regina Schleheck: "Mörderisches Leverkusen und Umgebung, 11 Krimis und 125 Freizeittipps", Gmeiner Verlag 2018. 11 böse Storys zu Leverkusen/Umgebung. regina-schleheck.de

 

*********************************************************************
LESERBRIEF:
---------------------------------------------------------------------
(mailto:Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!)

Liebes Tempest-Team,

ich habe gerade den verlinkten Beitrag gelesen:
https://derstandard.at/2000076567516/Kuenstliche-Intelligenz-schreibt-Gedicht-Als-die-Maschine-lernte-Klassiker-zu

Dazu wollte ich anmerken, dass es gar nicht so neu ist, KI dichten zu lassen. Ich habe in den 80ern ein Programm geschrieben (damals mit turbo pascal), das Endlos-Gedichte geschrieben hat.

Ein Auszug dieser Dichtkunst ist in der Spielzeit 1986/87 bei dem damaligen Jugend-Schreibwettbewerb "Lyrik zwischen 12 und 20" erschienen. Der Hinweis, dass es sich um ein Computer-generiertes Gedicht handelt, wurde allerdings von der zuständigen Theaterpädagogin für einen Scherz gehalten und nicht mit aufgenommen ...

Der Gedicht-Auszug aus "Lyrik zwischen 12 und 20 - Spielzeit 1986/87":

in starker nacht
erstickt
heuchlerischer kampf

strahlende nächte
und
zärtliches licht
lieben
leuchtendes abenteuer
aber nicht
leuchtende wüste

zärtliche schmerzen
und
goldene schatten
lieben
verborgenes abenteuer
aber nicht
starke schmerzen

in verborgenem tag
erstickt
heuchlerische nacht

Herzliche Grüße
Ellen Westphal

 

*********************************************************************
NEUES AUS DER BUCHSZENE:
---------------------------------------------------------------------
(mailto:Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!)

Wir leben in turbulenten Zeiten, die Buchbranche ist in Bewegung wie nie zuvor. Ob es nun um neue Vertragsbedingungen mit Amazon geht, die zunehmende Digitalisierung des Marktes oder all die neuen Chancen und Möglichkeiten, die sich Verlagsautoren und professionellen Selfpublishern bieten: Eine Nachricht jagt die nächste. Damit ihr den Überblick behaltet und nichts Wichtiges verpasst, fassen wir hier alle interessanten Links zusammen, die uns jeden Monat ins Auge fallen - natürlich ohne Anspruch auf Vollständigkeit.
~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~

++++++++++++++++++++++
Interviews / Gespräche
++++++++++++++++++++++

https://www.boersenblatt.net/artikel-die_sonntagsfrage.1481489.html
Die Sonntagsfrage: "Wird der Nachwuchs der Buchbranche nicht ernst genug genommen, Frau Wagner?"

https://www.boersenblatt.net/artikel-klaus_kluge_zur_kaeuferstudie_des_boersenvereins.1476196.html
"Wir brauchen einen Schulterschluss zwischen Lesern und Handel." Interview mit Klaus Kluge.

https://www.boersenblatt.net/artikel-die_sonntagsfrage.1475382.html
Die Sonntagsfrage: "Helfen Romane gegen den digitalen Burnout, Herr Markowitz?"

https://www.boersenblatt.net/artikel-agent_werner_fuchs_ueber_george_r.r._martin.1474052.html
Werner Fuchs ist der Literaturagent von George R. R. Martin - die beiden kannten sich schon lange vor "Game of Thrones". Martin ist heute ein Star. Und Fuchs? Ein Gespräch über die Folgen des Erfolgs.

 

++++++++++++++++
Buchpreisbindung
++++++++++++++++

https://www.boersenblatt.net/artikel-preisbindungstreuhaender_zum_gutachten_der_monopolkommission.1481259.html
Dieter Wallenfels über die neue Attacke auf die Buchpreisbindung: "Die rechtlichen Erwägungen der Kommission lassen ihre Voreingenommenheit erkennen ..."

https://www.buchreport.de/2018/06/14/kulturausschuss-parteiuebergreifendes-ja-zur-buchpreisbindung/
Kulturausschuss: Parteiübergreifendes Ja zur Buchpreisbindung.

https://www.boersenblatt.net/artikel-marktforscher_robert_kecskes_zum_kaeuferschwund.1477042.html
"Der Konkurrenzkampf wird stärker, nicht schwächer." Marktforscher Robert Keckes zum Käuferschwund.

https://www.boersenblatt.net/artikel-alexander_skipis_ueber_das_preisbindungsgutachten_der_monopolkommission.1477000.html
Alexander Skipis: "Wir brauchen die Kraft der Branche."

http://www.deutschlandfunk.de/buchhandel-buchpreisbindung-wird-uns-einen-fairen.691.de.html?dram:article_id=419090
Nina George im Gespräch mit Doris Schäfer-Noske. "Buchpreisbindung wird uns einen fairen Wettbewerb garantieren."

http://www.faz.net/aktuell/wirtschaft/streit-um-die-buchpreisbindung-neu-entfacht-15613625.html
Streit um die Buchpreisbindung neu entfacht.

https://www.boersenblatt.net/artikel-staatsministerin_monika_gruetters_spricht_sich_fuer_buchpreisbindung_aus.1474261.html
Die Monopolkommission hat in Berlin in einem Sondergutachten die Abschaffung der Buchpreisbindung angeregt.

https://www.boersenblatt.net/artikel-schaufenster_zum_erhalt_der_buchpreisbindung.1476017.html
Buchpreisbindung: Was auf dem Spiel steht.

 

++++++++++++++++++++++++++++
Leserschwund / Käuferschwund
++++++++++++++++++++++++++++

http://www.faz.net/aktuell/feuilleton/debatten/digitale-krise-auf-den-buchtagen-in-berlin-15640198.html
Immer mehr Menschen lesen immer weniger Bücher. Was ist zu tun, wenn das Internet zur größten Konkurrenz des Buches geworden ist?

https://www.tagesspiegel.de/kultur/krise-auf-dem-buchmarkt-lesen-in-fitness-clubs/22698822.html
Käuferschwund: Lesen in Fitness-Clubs.

http://www.3sat.de/mediathek/?mode=play&obj=74100
"Kulturzeit"-Gespräch mit dem KiWi-Verleger Helge Malchow darüber, was die sinkenden Verkaufszahlen für die Buchbranche bedeuten.

http://www.faz.net/aktuell/feuilleton/buecher/themen/boersenverein-untersucht-die-krise-des-buchhandels-15628403.html
Zum Speed-Dating in die Buchhandlung.

https://www.boersenblatt.net/artikel-buchmarkt_2017.1477354.html
Die Herausforderung des Buchs durch die Medienkonkurrenz.

 

++++++++++++++++++++++++
Buchhandel / Buchpolitik
++++++++++++++++++++++++

https://www.buchreport.de/2018/06/15/druck-und-medienbranche-beklagt-steigende-papierpreise/
Steigende Papierpreise: Es kommt zu Lieferengpässen im Buchdruck.

https://www.boersenblatt.net/artikel-deutsche_buchhandlung_in_paris.1475420.html
Nach Marissal und der Librairie Allemande schließt im Juli die vorletzte deutsche Buchhandlung in Paris.

https://www.boersenblatt.net/artikel-buchhandlungsuebernahme_in_buehl_.1474278.html
Ullmann in Bühl segelt unter Osiander-Flagge weiter.

https://www.boersenblatt.net/artikel-andr___juenger_ueber_interessenpotenziale.1472650.html
Den Blick der Buchhändler auf weitere Wünsche eines Käufers zu schärfen - davon profitieren Buchhandel und Verlag. Meint André Jünger.

https://www.boersenblatt.net/artikel-nina_george_beim_libri.campus_2018_.1472292.html
Nina George: Liebeserklärung an den stationären Buchhandel.

https://www.boersenblatt.net/artikel-tamara_weise_ueber_die_preiserhoehung_bei_buechersendungen.1472652.html
Tamara Weise über die Preiserhöhung bei Büchersendungen: Der Spagat zwischen Preis und Tempo.

https://www.buchreport.de/2018/05/22/weltbild-nimmt-elektronik-produkte-ins-sortiment/
Auf der Suche nach neuen Kunden: Weltbild verkauft jetzt auch Technik-Produkte.

https://www.boersenblatt.net/artikel-sortimenter_joerg_robbert_zu_preisaktionen_im_kalendergeschaeft.1470754.html
Sortimenter Jörg Robbert zu Preisaktionen im Kalendergeschäft.

http://www.e-book-news.de/247-buchnotdienst-der-mayerschen-literarische-ueberraschungstuete-geshoppt-am-automaten/
Überraschungen im Bücherautomaten: Der Büchernotdienst der Mayerschen Buchhandlung.

 

++++++++++++++++++
Verlage / Konzerne
++++++++++++++++++

https://www.boersenblatt.net/artikel-eine_marktanalyse_der_digitalen_verlagsimprints.1472644.html
Strategische Vielfalt. Eine Marktanalyse der digitalen Verlagsimprints.

https://www.buchreport.de/2018/04/27/wie-sieht-die-zukunft-der-menschheit-aus/
Heyne-Lektor Sebastian Pirling wirft einen Blick auf die Entwicklung des Subgenres "Wissenschaftsthriller".

https://www.boersenblatt.net/artikel-jahresbilanz_2017.1471274.html
Jahresbilanz 2017: Klett verdient mehr.

 

+++++++++++++++++++++++++
Autorenportrait / Nachruf
+++++++++++++++++++++++++

https://www.boersenblatt.net/artikel-portraet_der_bestsellerautorin_nina_george.1479082.html
Die Überholspur verlassen: Mit angezogener Handbremse leben? Nichts für Bestsellerautorin Nina George.

https://www.zeit.de/kultur/literatur/2018-06/dieter-wellershoff-schriftsteller-nachruf
Dieter Wellershoff - der besessene Erinnerer.

 

+++++++++++++++
Jugendliteratur
+++++++++++++++

https://www.zeit.de/zeit-magazin/2018/23/jugendliteratur-lesen-buecher-pruefers-toechter
Greta liest nicht. Ihre Erklärung dazu hört sich so an: "Es gibt einfach keine guten Bücher mehr." Das letzte Buch, das Greta toll fand, war der achte Band von Harry Potter.

 

+++++++++++++++
Drehbuch / Film
+++++++++++++++

http://www.faz.net/aktuell/feuilleton/debatten/protest-der-drehbuchautoren-mit-kontrakt-18-15631725.html
Auf der ganzen Welt werden Drehbuchautoren für ihre Arbeit gefeiert, in Deutschland kennt kaum jemand ihre Namen. 92 von ihnen haben nun ein Manifest veröffentlicht. Ein Gespräch mit den Initiatoren.

http://www.faz.net/aktuell/feuilleton/medien/protest-der-drehbuchautoren-mit-kontrakt-18-15631183.html
Revolte im "Entwicklungsland" oder "Protest der Drehbuchautoren".

 

++++++++++++
Tauschbörsen
++++++++++++

https://www.boersenblatt.net/artikel-die_sonntagsfrage.1473099.html
"Bücher tauschen - echt jetzt?" Bookrebels.

 

++++++++++++++++++++++++++++++++++++++
Messen / Veranstaltungen / Konferenzen
++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

https://www.boersenblatt.net/artikel-neuer_termin_fuer_die_fiera_del_libro_per_ragazzi_.1475383.html
Jugendbuchmesse Bologna jetzt Anfang April 2019.

http://georgiatoday.ge/news/10396/Tbilisi-to-Host-International-Book-Fair-
International Book Fair in Georgia: GERMANY will be the focus country.

http://www.faz.net/aktuell/feuilleton/buecher/themen/buchmesse-guinea-comics-gegen-die-zensur-15602106.html
Buchmesse in Guinea: "Nur die Comiczeichner nehmen kein Blatt vor den Mund."

https://www.boersenblatt.net/artikel-1._schweizer_vorlesetag.1472542.html
Erster Schweizer Vorlesetag: 45.000 Kinder und Jugendliche lauschten.

 

++++++++++++++++++++++++++++++++
Feuilleton / Literatur / Politik
++++++++++++++++++++++++++++++++

https://www.abendblatt.de/kultur-live/buecher/article214423269/Kleine-Geschichte-der-Bestseller-nach-1945.html
Was wird ein Bestseller? Die Geschichte der deutschen Bucherfolge nach 1945.

https://www.nzz.ch/feuilleton/ein-treibhaus-fuer-klagenfurt-ld.1388646
Mehr Förderung für den literarischen Nachwuchs der Schweiz.
http://www.spiegel.de/kultur/literatur/philip-roth-reaktionen-auf-seinen-tod-a-1209033.html
"Er war ein Riese." Reaktionen auf den Tod von Philip Roth.

https://www.nzz.ch/feuilleton/lesen-kann-gemuetlich-sein-meistens-ist-es-sprengstoff-fuer-eine-vertraeumte-welt-ld.1386452
Lesen als "Rundum-Wohlfühl-Erlebnis": Die Buchbranche vergisst, worum es eigentlich geht.

http://www.spiegel.de/kultur/literatur/christian-kracht-in-frankfurt-blutspur-des-boesen-a-1209317.html
Ein Mensch, der "me too" gesagt hat: Tagelang beschäftigte Christian Kracht die Literaturszene, weil er in seiner Vorlesung von Traumatischem berichtet hatte. Bei der Abschlussveranstaltung hörte man ihn ganz neu.

https://www.zeit.de/kultur/literatur/2018-05/christian-kracht-vorlesung-frankfurt-abschluss
Christian Kracht: Flucht in die Offenbarung.

https://www.boersenblatt.net/artikel-constanze_kleis_ueber_zu_oft_kopierte_erfolgscover.1479054.html
"Frauen, die aufs Wasser starren": Constanze Kleis über Covergestaltung als Erfolgskopie - und überstrapazierte Symbole weiblicher Gefühlstiefe.

 

++++++++++++++++++++++++++
Urheberrecht / Datenschutz
++++++++++++++++++++++++++

http://www.sueddeutsche.de/digital/dsgvo-datenschutz-interview-1.3990811
Große Verunsicherung: Eine Datenschutzbroschüre wird ausgerechnet Amazon-Bestseller.

 

+++++++++++++++++++++++++++++
Auszeichnungen / Wettbewerbe
+++++++++++++++++++++++++++++

https://www.boersenblatt.net/artikel-sechs_shortlist-autoren_im_frankfurter_literaturhaus.396218.html
Deutscher Buchpreis: "Feuer für die Sache, Wasser für die Kehle, aufgeheizte Luft für die Autoren."

http://www.boersenblatt.net/artikel-friedenspreis_2018__aleida_und_jan_assmann_im_interview.1478908.html
Aleida und Jan Assmann bekommen den Friedenspreis des deutschen Buchhandels 2018.

https://www.boersenblatt.net/artikel-bachmann-wettbewerb_2018.1475973.html
Bachmann-Wettbewerb 2018: Diese Autoren lesen in Klagenfurt.

http://www.spiegel.de/kultur/literatur/literaturnobelpreis-verleihung-auch-2019-nicht-sicher-a-1209686.html
Literaturnobelpreis auch 2019 unsicher.

https://derstandard.at/2000080341280/Prinzessin-von-Asturien-Preis-an-franzoesische-Krimiautorin-Vargas
Fred Vargas erhält den Prinzessin-von-Asturien-Preis für Literatur.

https://www.nzz.ch/feuilleton/auszeichnung-fuer-die-uebersetzerin-donata-berra-ld.1387727
Die beste deutsch-italienische Übersetzung: Donata Berra erhält Auszeichnung.

 

+++++++++++++++++++++++++++++++++++++++
Digitalisierung / Onleihe / Plattformen
+++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

https://www.boersenblatt.net/artikel-sobooks_nimmt_plattform_vom_netz.1476021.html
Nicht dauerhaft tragfähig: Sobooks nimmt Plattform vom Netz.

http://gruender.wiwo.de/inkitt-wir-bauen-den-groessten-buchverlag-der-welt-auf/
Inkitt: "Wir bauen den größten Buchverlag der Welt auf."

 

+++++++
VG Wort
+++++++

https://www.boersenblatt.net/artikel-rueckzahlungen_von_verlagen_und_nachverguetung_fuer_mobile_geraete.1476114.html
VG Wort nimmt 2017 fast 300 Millionen Euro ein.

 

++++++++++++++
Selfpublishing
++++++++++++++

https://the-digital-reader.com/2018/05/21/drop-dead-simple-ways-authors-promote-careers-15-minutes/
Advice for self-publishers: How to grow one's audience.

 

+++++++++++++
International
+++++++++++++

https://www.buchreport.de/2018/06/06/aufwaertstrend-haelt-an/
Aufwärtstrend im US-Buchhandel hält an.

https://www.theguardian.com/commentisfree/2018/jun/15/diversity-publishing-culture-minority-writers-penguin
Hanif Kureishi: "Diversity in publishing is under attack. I hear the sound of knuckles dragging."

https://www.theguardian.com/books/2018/may/26/man-booker-prize-novel-golden-five-shortlist
Hits and surprises as judges reveal the Man Booker’s shortlist of five golden decades.

https://www.publishersweekly.com/pw/by-topic/industry-news/publisher-news/article/76924-for-publishers-2018-is-off-to-a-decent-start.html
The US book market is off to a good start: Publishers reported gains in the first quarter of 2018.

https://www.boersenblatt.net/artikel-bloomsbury_zieht_jahresbilanz.1471426.html
Bloomsbury zieht Jahresbilanz: Harry Potter und ein TV-Koch beflügeln Umsatz.

https://www.boersenblatt.net/artikel-drei_us-verlage_mit_quartalsbilanzen.1472296.html
Drei US-Verlage mit Quartalsbilanzen: Gute Geschäfte.

https://www.theguardian.com/books/2018/may/24/british-poetry-scene-fails-diversity-test
"Systemic exclusion": Study reveals that the British poetry scene fails inclusivity.

https://publishingperspectives.com/2018/05/russia-vat-medvedev-vat-hike-threat/
Russian publishers are alarmed: Rising the VAT will harm their business.

 

*********************************************************************
SCHREIB-KICK:
---------------------------------------------------------------------
(mailto:Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!)

 

Der Kick des Monats, diesmal von Edith Mandler:

Es klingt vielleicht seltsam, aber anregend für die Phantasie wirkt vor allem eine Einschränkung der Möglichkeiten. Denn wenn ich über alles schreiben kann, kann ich letztendlich oft gar nichts schreiben Die Einschränkung der Möglichkeiten kann zum Beispiel durch Vorgabe eines Satzes oder eines Geschichtenanfangs, eine Sammlung von Wörtern oder durch das Vorgeben einer einzuhaltenden Geschichtenstruktur geschehen. Wer ohne Unterstützung einer Schreibgruppe schreibt, sollte selbst seine Möglichkeiten einschränken und seine Phantasie in Bahnen und auf Themen lenken.

Hilfreich kann auch ein zum eigentlichen Werk parallel geführtes Schreibjournal sein. Oft entstehen hier dann die Themen und Ideen für den Fortgang des eigentlichen Werkes - autobiographisch oder fiktional.

 

*********************************************************************
AUTORENWISSEN:
---------------------------------------------------------------------
(mailto:Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!)

 

"Kreativ-Spaziergang"
von Klaus Eckardt

Wer kennt das nicht: Man sitzt am Schreibtisch, möchte endlich mit einem Text weiterkommen und wartet auf die zündende Idee. Und was passiert? Nichts!

Was also tun? Eine hilfreiche Antwort lieferte schon Friedrich Nietzsche Ende des 19. Jahrhunderts: "So wenig als möglich sitzen; keinem Gedanken Glauben schenken, der nicht im Freien geboren ist und bei freier Bewegung, in dem nicht auch die Muskeln ein Fest feiern."

 

Wissenschaftlich bestätigt

Was der Philosoph in seinem "Ecce homo" schrieb, hat inzwischen auch die moderne Wissenschaft bestätigt: Die Stanford-Forscher Marilyn Oppezzo und Daniel L. Schwartz schreiben in einer 2014 veröffentlichten Studie: "Spazierengehen sorgt für einen Schub bei kreativen Ideen - und zwar während des Gehens und kurz danach."

Diese Erkenntnis sollten sich alle AutorInnen zunutze machen: Weg vom Schreibtisch, raus in die Natur. Wenn das Blut frei durch den Körper rauschen kann und die inneren Organe nicht durch das Sitzen eingeklemmt sind, dann fließen auch die Ideen.

Am besten warten wir gar nicht, bis wir nicht mehr weiter wissen. Der kreative Spaziergang sollte bei allen AutorInnen zur täglichen Routine werden. Idealerweise, bevor man sich an den Schreibtisch setzt - und vielleicht noch mal danach.

 

Zur Not tut’s auch das Laufband

Landbewohner, die die Natur direkt vor der Haustür haben, haben es hier natürlich leichter als Stadtmenschen, die mehr grüne Autos als Pflanzen sehen. Doch das zählt nicht als Ausrede, um sich vor dem Kreativ-Spaziergang zu drücken: Überall gibt es kleine Parks und ruhige Nebenstraßen.

Zum richtigen Outdoor-Gefühl kann dann Entspannungsmusik aus dem Kopfhörer verhelfen, vielleicht noch garniert mit Naturgeräuschen. Zur Not tut es auch ein Laufband zu Hause, auch wenn das, so die Stanford-Forscher, nicht ganz so effizient ist wie das Erlebnis in der freien Natur.

Wer die frisch gewonnenen Ideen nicht verlieren möchte, nimmt am besten etwas zum Schreiben mit oder ein Aufnahmegerät, sei es das Smartphone mit Diktierfunktion oder ein althergebrachtes Diktiergerät.

Also: Auf geht’s. Die Natur ruft!

**~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~**

Viele weitere Tipps rund ums Bücherschreiben gibt Klaus Eckardt in seinen Schreibseminaren. Details unter http://www.klaus-eckardt.com im Bereich Schreib- und Kommunikationsseminare. Außerdem bietet er individuelle Schreibcoachings und Lektorate an. Kontakt: mailto:Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 

*********************************************************************
KLAPPENTEXTE - KLEBEFALLEN FÜR LESER:
---------------------------------------------------------------------
(mailto:Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!)

"Timing is everything"
Text: Emma C. Moore, Lektorat: Hans Peter Roentgen

"Wer bist du?", frage ich. "Und was hast du vor?"
"Ich könnte vorgeben, ein edler Ritter zu sein, der es sich zur Aufgabe gemacht hat, traurige Maiden zu retten", erklärt er ernst, "aber leider bin ich nur ein Typ, der eine Bank gesucht hat, um in Ruhe zu frühstücken."

Das Letzte, was Fanny will, als sie von ihrem tyrannischen Großvater auf die Straße gesetzt wird, ist, sich zu verlieben. Aber dann begegnet sie Jace. Jace, der ihre Liebe zu Büchern teilt, sie mit Weintrauben füttert und ihr im Sommerregen seine Träume ins Ohr flüstert. Diese Liebe trifft sie unvermittelt und mit voller Wucht. Als Jace nach wenigen Tagen jedoch ohne Abschied verschwindet, lässt er neben ein paar Zeilen ihr gebrochenes Herz zurück.

Reece, der mit ihr zusammen am College studiert, hilft ihr, den Schmerz und die Verletzungen zu vergessen. Er ist das genaue Gegenteil von Jace, ruhig und besonnen steht er Fanny in ihrer dunkelsten Stunde zur Seite. Langsam verblassen die Erinnerungen an den letzten Sommer.
Und dann steht Fanny Jace unvermittelt wieder gegenüber und begreift, dass man manchen Menschen zum völlig falschen Zeitpunkt begegnet.

Eine Geschichte über das Verlieren und Verzeihen, Weintrauben mit Schokolade und die Frage, welches Buch man am letzten Tag der Welt lesen würde.
~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~

Lektorat von Hans Peter Roentgen

 

Dieser Klappentext von Emma C. Moore, ein Pseudonym der Bestsellerautorin Marah Woolf, zeigt beispielhaft, wie ein guter Klappentext funktioniert. Er ist anschaulich geschrieben (show, don't tell), verdeutlicht allgemeine Sätze immer durch konkrete Beispiele und vermittelt Atmosphäre.

Schreiben Sie zur Übung einmal auf, was für Gefühle, was für Erwartungen dieser Text bei Ihnen weckt.

Anfang

Der Anfang entscheidet, ob die Leserin, der Leser überhaupt weiterliest. Er muss also fesseln, sollte keine 08/15-Sätze enthalten. Hier wurde ein Zitat aus dem Buch als Einstieg benutzt. Das versetzt uns direkt in die Geschichte. Es zeigt, dass die Autorin pointiert schreiben kann, hat Witz und stellt uns die männliche Figur vor, ohne etwas zu behaupten. Die Figur wirkt durch den Witz, die Selbstironie sympathisch. Wir verstehen, dass sich die Heldin in diesen Typen verliebt.

 

Schluss

Genauso wichtig wie der Anfang ist der Schluss. Er fasst den Klappentext zusammen oder wirft Fragen auf und soll zum Kauf animieren. Oder wenigstens dazu, die Leseprobe oder die erste Seite aufzuschlagen.

.....
"Eine Geschichte über das Verlieren und Verzeihen, Weintrauben mit Schokolade und die Frage, welches Buch man am letzten Tag der Welt lesen würde."
.....

Dieser Satz hat drei Teile. Einmal stellt es das Thema vor: Verlieren und Verzeihen. Dann spielt es auf den Mittelteil an und erinnert uns noch einmal an die anschaulichen Sätze dort: Weintrauben und Schokolade. Und wirft eine Frage auf: Welches Buch würde man am letzten Tag der Welt lesen wollen?

Das genaue Gegenteil so vieler letzter Sätze in Klappentexten, die mit den immer gleichen abstrakten Klischees aufwarten.

 

Mitte

Der erste Absatz stellt uns Jace vor und warum sich Fanny in ihn verliebt. Obwohl ihr Großvater sie gerade auf die Straße gesetzt hat. Er behauptet nicht: "Jace ist ein Charmeur und Fanny erliegt seinem Charme." Sondern sagt, dass er Fanny mit Weintrauben füttert, ihre Liebe zu Büchern teilt und ihr seine Träume ins Ohr flüstert. Dass es sich um einen Charmeur handelt, darf der Leser schlussfolgern. Warum sie sich in Jace verliebt, muss ebenfalls nicht explizit niedergeschrieben werden, sondern bleibt der Fantasie des Lesers überlassen.

Und dann lässt Jace Fanny mit gebrochenem Herzen zurück. "Du verliebst jeden Tag dich aufs Neu, alle küsst du und bleibst keiner treu", ist das vielleicht sein Lebensmotto?

Der zweite Absatz stellt uns Reece vor, das genaue Gegenteil von Jace. Zuverlässig, er tröstet Fanny, ist da, wenn sie ihn braucht. Ob er ihr Träume ins Ohr flüstert? Vermutlich eher selten.

 

Der Konflikt und die Personen

Und dann taucht Jace wieder auf. Ein Konflikt wird angerissen, aber der Klappentext bricht hier ab. Wer wissen will, wie es weitergeht, muss das Buch lesen.

Diese Konstellation ist nicht neu, Jace und Reece sind tausendfach beschrieben worden, und so etwas wie mit ihnen ist vermutlich millionenfach geschehen. Würde das allgemein beschrieben, würde der Klappentext niemand hinter dem Ofen hervorlocken.

Das Besondere sind die anschaulichen Bilder, die poetische Sprache. Wer so einen Klappentext formulieren kann, der wird auch im Text seine Leser packen, vermuten wir. Ein Grund, warum ein Klappentext so wichtig ist - vor allem natürlich bei Selfpublishern.

Nicht zu vergessen: Der Klappentext beinhaltet nur drei Personen, die er lebendig werden lässt. Mehr würden ihn unübersichtlich machen.

Okay, im ersten Satz gibt es noch den Großvater, der aber nur als Hindernis auftaucht und der nicht mit Namen vorgestellt wird. Wenn eine Person nur am Rande vorkommt, ist es gut, sie nur in ihrer Funktion zu bezeichnen(Großvater) statt einen Namen zu nennen.

 

Fazit

Ein wunderbares Beispiel, wie ein Klappentext ein Buch vorstellen kann, anschaulich, ohne 08/15-Jahrmarktsgeschrei, ohne Klischees, ohne "tell". Stattdessen mit viel "show", das uns Inhalt, Personen und Thema des Buches vorstellt.

**~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~**

Hans Peter Roentgen ist Autor der Bücher "Vier Seiten für ein Halleluja" über Romananfänge, "Drei Seiten für ein Exposé" und "Schreiben ist nichts für Feiglinge". Außerdem hält er Schreibkurse und lektoriert. Im März ist sein neuer Ratgeber erschienen: "Klappentext, Pitch und weiteres Getier".

 

*********************************************************************
UNSERE EXPERTINNEN UND EXPERTEN:
---------------------------------------------------------------------
Bitte schickt den ExpertInnen nur Fragen zu ihrem Expertenthema - keine Manuskripte zur Beurteilung.

Bitte verseht jede Anfrage mit einem aussagekräftigen Betreff. Sonst kann es sein, dass die Mail vorsichtshalber sofort gelöscht wird.

 

Drehbuch: Oliver Pautsch
mailto:Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Fantasy: Stefanie Bense
mailto:Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Heftroman: Arndt Ellmer
mailto:Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Historischer Roman: Titus Müller
mailto:Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Kinder- und Jugendbuch: Sylvia Englert
mailto:Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Kriminalistik: Kajo Lang
mailto:Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Lyrik: Martina Weber
mailto:Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Marketing: Maike Frie
mailto:Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Recherche: Barbara Ellermeier
mailto:Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Plotten: Kathrin Lange
mailto:Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Sachbuch: Gabi Neumayer
mailto:Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Schreibaus- und -fortbildung: Uli Rothfuss
mailto:Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Schreibhandwerk: Ute Hacker
mailto:Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Science-Fiction: Andreas Eschbach
mailto:Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 

++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++
Veranstaltungen, Ausschreibungen, Publikationsmöglichkeiten, Messen und Seminare findet ihr im zweiten Teil des Tempest, der mit getrennter Mail kommt.
++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

Einsendeformalien:
Einsendungen sind zu allen Rubriken von autorenforum.de - nach Rücksprache - erwünscht. Das Urheberrecht verbleibt bei der Autorin bzw. beim Autor.

Einsendungen bitte im RTF-Format und per E-Mail, und zwar an: mailto:Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!.

Fragen zu Einsendungen sollten ebenfalls an diese Adresse gerichtet werden.

~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~
I M P R E S S U M
~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~
Herausgeber:
Ramona Roth-Berghofer mailto:Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Gabi Neumayer mailto:Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Stefan Schulz mailto:Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Thomas Roth-Berghofer
mailto:Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Jürgen Schloßmacher
mailto:Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~
~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~
"The Tempest" ist ein kostenloser Newsletter für Autorinnen und Autoren. Abonnenten sind herzlich aufgefordert, den Newsletter weiterzugeben oder nachzudrucken, solange alle Urheberrechte beachtet werden (Näheres s. http://www.autorenforum.de/ueber-uns) und der VOLLSTÄNDIGE Newsletter weitergegeben wird. Ansonsten bitten wir darum, mit der Redaktion Kontakt aufzunehmen.

Namentlich gekennzeichnete Beiträge geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Zugesandte Artikel können von der Redaktion bearbeitet und gekürzt werden.

Für unverlangt eingesandte Beiträge wird keine Haftung übernommen. Das Recht zur Veröffentlichung wird prinzipiell vorausgesetzt. Alle bei autorenforum.de veröffentlichten Beiträge, Grafiken und Bilder sind urheberrechtlich geschützt und dürfen nur mit vorheriger Einwilligung von autorenforum.de bzw. der Einwilligung des verantwortlichen Autors/der verantwortlichen Autorin nachgedruckt oder anderweitig weiterverwendet werden.

Auf die Gestaltung der Links haben wir keinen Einfluss. Die Inhalte der verlinkten Seiten machen wir uns nicht zu Eigen.
~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~
Anschrift: autorenforum.de
c/o Gabi Neumayer
Im Goldacker 41
50126 Bergheim
~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.