Unsere Experten

Kinderbuch

Fragen zum Thema, beantwortet von Sylvia Englert.

seSylvia Englert, auch bekannt unter ihrem Roman-Pseudonym Katja Brandis, wollte schon als Kind Schriftstellerin werden ... und das hat zum Glück geklappt, inzwischen hat sie über 50 Bücher bei namhaften Verlagen wie Piper, Beltz & Gelberg, arsEdition, Arena und Knesebeck veröffentlicht. Sie schreibt hauptsächlich Kinder- und Jugendbuch (meist Fantasy, Thriller, Abenteuer) und gibt ihre Erfahrungen im "Handbuch für Kinder- und Jugendbuchautoren" (Autorenhaus-Verlag) und anderen Autorenhandbüchern weiter. Mehr Infos über sie gibt es auf ihren Homepages www.sylvia-englert.de, www.katja-brandis.de

Anmerkung: Viele Antworten hier stammen vom Autorenpaar Kopietz/Sommer, die von Juli 2001 bis März 2002 als Experten eure Fragen beantwortet haben, und von Michael Borlik, unserem Kinderbuchexperten bis Juni 2016. Wir haben das bei den jeweiligen Fragen kenntlich gemacht.

Kriterien für Kinderbücher

Ich war auf eurer Homepage und bin wirklich beeindruckt, in wie vielen großen Verlagen Ihr bereits zahlreiche Bücher veröffentlicht habt. Wärt Ihr so nett und würdet mir noch einmal die Kriterien für Kinder, vor allen Dingen Bilderbüchern aufzählen, wie z. B. kurze Sätze, problemorientierte Geschichten etc.? Ich habe zwar schon ein Kinder-Vorlesebuch herausgegeben und auch mit Gute Nacht Geschichten einen bescheidenen Erfolg, aber trotzdem möchte ich meinen Stil verbessern, um auch bei großen Verlagen meine Chancen zu erhöhen.

Ich frage mich immer wieder, wieso gerade dies oder jenes Manuskript angenommen wurde. Was auf dem Markt ist, empfinde ich nicht als besser oder schlechter als meine Texte. Ist das einfach Glückssache oder wirklich Können? Ich weiß, dass ich mich noch verbessern kann. Vielleicht könntet Ihr mir ein paar grobe Tipps geben, da Ihr ja schon mit vielen verschiedenen Verlagen zusammengearbeitet habt.

Weiterlesen ...

Seite 6 von 6