Unsere Experten

Historischer Roman

Fragen zum Thema, beantwortet von Titus Müller.

Titus Müller, Jahrgang 1977, studiert Literatur, Mittelalterliche Geschichte und Publizistik in Berlin. 2002 erschien "Der Kalligraph des Bischofs" im Aufbau Taschenbuch Verlag, 2003 folgte "Die Priestertochter". Von 1998 bis 2001 war er Herausgeber der Autorenzeitschrift "Federwelt". Weitere Veröffentlichungen, zudem Fotos und Veranstaltungstermine unter www.titusmueller.de .

Muss ich alles genau so beschreiben, wie die Historiker es belegen könen?

Ich schreibe gerade an einem Roman, der in der Zeit von 1157 bis zur Entlassung von Richard Löwenherz durch Heinrich VI, den Staufer, spielt. Muss ich genau alles so beschreiben, wie es die Historiker schon bewiesen haben, oder kann ich ein wenig meine Fantasie einfließen lassen? Es ist nämlich schwierig, über jeden und alles Bescheid zu wissen. Alleine bei der Anrede der verschiedenen Könige und Kaiser heißt es nachdenken. Vielleicht wissen Sie im Internet gute Seiten, die sich mit Etikette und Kleidung usw. im 12. Jahrhundert beschäfti- gen?

Weiterlesen ...

Welche Vorgaben muss ein Roman erfüllen, um als historischer Roman zu gelten?

Ich schlage mich mit zwei Ideen herum. Die erste findet ihren Ursprung in einer Legende, der Keim der Idee wuchs inzwischen weiter. Jedoch eher im Rahmen einer Zeitsprunggeschichte, so dass ich nun nicht sicher bin, ob man das Manuskript dann eigentlich als historischen Roman anbieten kann?

Darum meine Frage, welche Vorgaben ein Roman erfüllen muss, um als historischer Roman zu gelten? Wie groß soll der Anteil an Geschichte sein? Welche Tabus gibt es, bzw. was ist besonders dabei zu beachten?

Weiterlesen ...

Für meinen historisch-phantastischen Roman entwerfe ich ein Exposé. Was gehört da rein?

Für meinen historisch-phantastischen Roman versuche ich, ein Exposé zu entwerfen. Nun weiß ich zwar, dass das Exposé so etwas wie eine Inhaltsangabe ist, ohne Dialoge, aber da hört mein Wissen auch schon auf. Was gehört da rein? Welche Kriterien gibt es? Wie lang soll es sein? Und: Wie verbindlich ist es? Der Roman ist nämlich noch nicht fertig, aber ich wollte mich schon mal umhören, ob an dem Projekt Interesse besteht, die Verlage brauchen ja ohnehin Monate für eine Antwort.

Weiterlesen ...

Seite 3 von 3