Brauche ich die Einwilligung eines Künstlers, über den ich eine Biographie schreiben will?

Wenn ich beabsichtige, eine Biographie über einen Künstler zu schreiben, benötige ich dann dessen Einwilligung dafür? Dürfen Fotos, die von mir selbst oder von anderen, deren Einwilligung ich habe, gemacht wurden, ohne weiteres in einer solchen Biographie veröffentlicht werden, oder benötigt dies der Zustimmung des Künstlers?

Hintergrund: Ich habe vor etwa einem Jahr schon einmal beim Management in den USA angefragt. Dort wurde mir lapidar mitgeteilt, dass diese Rechte schon andere hätten. Bislang ist aber auf dem deutschen Markt noch nichts erschienen und wird meines Wissens auch nichts erscheinen. Bislang gibt es nur Biographien in englischer und spanischer Sprache. Da ich Gründungsmitglied des deutschen Fanclubs dieses Künstlers bin und daher einen eigentlich guten Draht zum Management habe, hat mich diese ablehnende Haltung doch sehr erstaunt. Aufgrund meiner Tätigkeit im bzw. für den Fanclub weiß ich aber gleichzeitig auch, dass eine Biographie in deutscher Sprache ständig nachgefragt wird, da nicht alle Leute, die sich für diesen Künstler interessieren, der englischen und / oder spanischen Sprache mächtig sind (als freiberufliche Übersetzerin bin ich das jedoch sehr wohl und konnte mir dadurch natürlich schon viele Informationen auf diesem Weg besorgen).

Um über eine Person irgendetwas zu veröffentlichen, braucht man eine Genehmigung dieser Person - oder es muss sich um eine Person des öffentlichen Lebens handeln. Hintergrund ist, dass jeder selbst entscheiden darf, ob er in die Öffentlichkeit gezerrt werden will oder nicht - nur die, die dort schon sind, haben dieses Recht nicht mehr.

Es kommt also sehr stark auf die Bekanntheit dieses speziellen Künstlers an, ob eine Genehmigung zur Biographie nötig ist. Gegen den Willen des Künstlers bzw. Managers können Sie eventuell veröffentlichen, aber möglicherweise hat das negative Folgen für Ihren Fanclub?

Angesichts der unklaren Rechtssituation und der nicht auszuschließenden Rückkopplungen würde ich anraten, lieber weiter um eine Genehmigung zu kämpfen und nichts im Alleingang zu versuchen. Sie könnten auch anbieten, für die fremdsprachigen Biographien als Übersetzerin zu fungieren oder einen Verlag zu vermitteln.

beantwortet von:Bjørn Jagnow (5-10)

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.