Ist es besser, bei der Literaturagentur anzurufen, bevor man sein Manuskript hinschickt?

Ist es besser, bei der Literaturagentur anzurufen, bevor man sein Manuskript hinschickt, oder reicht ein Mail? Oder schadet es auch nichts, es direkt hinzuschicken?

Der Vorteil einer telefonischen Anfrage ist, dass Sie direkt Auskunft erhalten, ob Sie bei der Agentur richtig sind, dort Kapazitäten frei sind etc. Das erspart Ihnen natürlich Wartezeiten! Der "Nachteil": Sie müssen auf Fragen nach dem Inhalt, Genre etc. vorbereitet sein, d. h. sich im Zweifel auch gut verkaufen können. Wenn sich eine Agentur dann eine Leseprobe bestellt, ist es ja eine gezieltere Bewerbung und wird daher natürlich mit anderer Aufmerksamkeit geprüft, weil Sie dann von einem grundsätzlichen Interesse der Agentur ausgehen können.

beantwortet von:Petra Hermanns (4-09)

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.