Im letzten Jahr habe ich mich an eine Agentur gewandt. Wie geht es weiter?

Ich habe zurzeit ein "Agentur Problem", bei dem ich nicht weiß, wie ich mich weiter verhalten soll. Im letzten Jahr habe ich mich wegen meines Roman-Manuskripts an die Agentur [...] gewandt [...]. Dort wurde das Manuskript angenommen und bei zehn Verlagen vorgestellt [...]. Inzwischen bin ich aus dem Vertrag für das Roman-Manuskript entlassen, da keiner der Verlage sich zu einer Veröffentlichung entschließen konnte. Hier nun meine Frage: Hat es Sinn, das Manuskript noch einer anderen Agentur anzubieten und es noch einmal zu versuchen? Oder wäre das einer anderen Agentur gegenüber schlechter Stil, da mein Manuskript ja bereits bei [...] und auch bei einigen Verlagen gelegen hat? Ich wäre sehr froh, wenn Sie meine Frage beantworten könnten, bevor ich irgendwelche Schritte unternehme. Haben Sie einen Rat, wie ich weiter vorgehen sollte? Oder ist es Zeit, das Manuskript zurück in die Schublade zu legen?

Ihr Problem hat mehr etwas mit den Marktchancen als mit dem guten Stil zu tun ... Bei den Verlagen, wo es schon durch [...] angeboten wurde, kann es eine andere Agentur einfach nicht mehr versuchen, das hat in der Regel wenig Sinn. Daher sehe ich da jetzt wenig Chancen bei einer anderen Agentur. Zudem ist es nicht so gut, wenn man mit diversen Projekten bei verschiedenen Agenturen ist. Fragen Sie Frau [...] doch noch einmal, wie sie das sieht, ob sie Ihr Projekt nicht doch noch einmal ab und an in einem Gespräch (Buchmesse z. B.) mit anbieten könnte. Da ich die Inhalte der Absageschreiben nicht kenne, weiß ich nicht, ob eine Überarbeitung eventuell empfehlenswert wäre oder ob das Projekt so zeitlos ist, dass man es ein Jahr liegen lassen kann, um es dann noch einmal zu versuchen.

beantwortet von:Petra Hermanns (4-08)

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.