Wie verläuft die Zusammenarbeit mit einer Agentur?

Mich interessiert der Ablauf während der Zusammenarbeit mit einer Agentur. Ist es üblich, für das Manuskript, das von der Agentur akzepiert wurde, sofort einen Vertrag zu machen? Welche Laufzeit hat der Vertrag, das heißt, wie lange binde ich mich an die Agentur? Welcher Prozentsatz für die Agentur ist üblich, und von welchem Honorar wird er berechnet? Wie erfahre ich etwas über die Aktivitäten, die die Agentur für das Manuskript unternimmt? Sollte in dieser Hinsicht eine ständige Rückmeldung erfolgen, oder bekomme ich keine Nachricht, es sei denn, das Manuskript wurde an einen Verlag vermittelt?

Wenn eine Agentur ein Manuskript annimmt, wird in der Regel über die Vertretung / Wahrnehmung ein Vertrag geschlossen, der die Rechte und Pflichten beider Seiten regelt. In der Regel wird eine Agentur sich mindestens ein halbes Jahr an das Projekt exklusiv binden wollen, um es in Ruhe im Markt anbieten zu können. Es könnten auch 12 Monate sein.

Üblich ist eine Erfolgsprovison von 15% des Autorenhonorars. Vorkosten und sonstige Extrakosten sollten für den Autor nicht entstehen. Eine Agentur hält ihre Kunden über den Stand der Dinge regelmäßig auf dem Laufenden, d. h., die Autoren wissen genau, wem das Manuskript angeboten wurde, wer abgesagt hat etc.

Natürlich sollte man eine gemeinsame Strategie besprechen, damit niemand sich Arbeit umsonst macht. Den späteren Verlagsvertrag unterschreibt in der Regel der Autor selbst, daher kann die Agentur nicht eigenmächtig handeln.

beantwortet von:Petra Hermanns (3-09)

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.