Welche Verlage kommen für Jugendbücherin Frage? Und was sollte im Begleitbrief stehen?

Ich schreibe seit knapp zwei Jahren Jugendbücher (Liebesgeschichten, Komödien) und habe mich endlich dazu überwunden, einige davon an verschiedene Verlage zu schicken. Jetzt stehe ich vor einem neuen Problem: Wie genau stelle ich so was an? Gibt es vielleicht ein paar Tipps oder Tricks, die Sie mir mitteilen könnten? Was sollte in meinem Begleitbrief stehen, und welche Verlage kämen gerade für Jugendbücher in Frage?

Du solltest NIE unaufgefordert dein ganzes Manuskript (oder gar mehrere) verschicken. Lektoren bekommen im Monat bis zu 100 Manuskripte auf den Tisch. Die meisten davon lesen sie NIE, weil sie gar nicht die Zeit dazu haben. Besser ist es, du schickst einen kurzen Brief (eine Seite), in dem du dich und dein Manuskript in wenigen Sätzen vorstellst (im Stil der so genannten "Klappentexte", das ist das, was bei Taschenbüchern auf der Buchrückseite, bei Hardcovern auf der Innen- klappe des Schutzumschlages steht). Höchstens vier oder fünf Sätze, die den potentiellen Leser neugierig machen sollen. Ganz wichtig: Manuskriptumfang in Normseiten (das sind jeweils 30 Zeilen zu je max. 60 Anschläge) und Zielgruppe (z. B. Mädchen ab 14 oder ...).

WENN dann der Verlag das Manuskript anfordert, DANN darfst du es auch schicken - und du hast gute Karten, denn angeforderte Manuskripte werden IMMER gelesen.

Zur Verlagssuche: Das kann und will ich dir nicht abnehmen. Du kennst dein Buch am besten. Marschier einfach in zwei, drei Buchhandlungen, sieh nach, welche Bücher dort von Thema, Zielgruppe und Umfang deinem am meisten ähneln. Dann notiere dir die Verlage. Es werden nicht mehr als sechs oder sieben sein. All denen schickst du dann gleichzeitig deine Post. Und nicht frustriert sein, wenn es ein paar Wochen (manchmal sogar Monate) dauert, bis du Antwort bekommst. Das muss keine schlechte Nachricht sein. Auf unser erstes Manuskriptangebot hat z. B. der Ravensburger Verlag erst nach 22 Monaten (!!!!) reagiert - positiv.

beantwortet von:Gerit Kopietz und Jörg Sommer (4-04)

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.