Nach welchen Kriterium werden die Altersbegrenzungen für Kinderbücher festgelegt?

Nach welchem Kriterium legen die Verlage die Altersbegrenzungen für Kinderbücher und -geschichten fest? Gibt es da einen Art "Einheitskatalog"? Ich empfinde dies als Autorin als sehr schwer, möchte aber dennoch meine Geschichten "vernünftig" auszeichnen.

Einen Katalog zur Festlegung des empfohlenen Alters gibt es nicht das ist die schlechte Nachricht. Die gute aber ist: Es ist immer der Verlag, der das Alter festlegt, nicht der Autor! Von Ihnen erwartet also in der Regel niemand, dass Sie eine genaue Angabe zum Alter machen - eine Spanne von einigen (wenigen) Jahren reicht (Ausnahmen kommen gleich : )). Im Verlag beurteilt man das selbst, und verschiedene Verlage unterteilen ihr Programm auch durchaus unterschiedlich.

Außerdem: Was die eine Lektorin thematisch erst für 10 Jährige für geeignet hält, kann der andere Lektor als bestens geeignet für ein Bilderbuch ansehen (ist mir bei meinem Bilderbuch "Fred und Marie" so passiert). Wenn Sie sich als Autorin da vorab schon festlegen, verbauen Sie Ihrem Manuskript eventuell Chancen.

Manche Altersgrenzen sind trotzdem zumindest grob vorgegeben, und diese Beschränkungen sollten Sie kennen: Bilderbücher beispielsweise werden einfach nicht für 10 oder 12 Jährige hergestellt, sondern sie werden für Kinder produziert, die noch nicht selbst lesen können oder erst ganz am Anfang damit stehen. Da ergibt sich eine Altersgrenze von selbst. Wenn Sie ein Bilderbuchmanuskript anbieten, brauchen Sie also schon aus diesem Grund kein Alter anzugeben. Ob nachher "ab 3" oder "ab 5" draufsteht, das entscheidet man sowieso im Verlag.

Manche Verlage haben ein Programm mit einer sehr ausgeklügelten und kleinschrittigen Alterseinteilung. Wenn Sie sich mit einem Manuskript an einen solchen Verlag wenden wollen, sollten Sie vorab genau studieren, was dort für welches Lesealter veröffentlicht wird. So vermeiden Sie zum Beispiel, ein viel zu langes oder zu kurzes Manuskript einzureichen. Aber solche Vorarbeit gehört ja immer dazu, wenn man einen Verlag sucht.

Natürlich ist nicht jedes Manuskript für jedes Alter geeignet, aber wenn Sie die Geschichte schreiben, werden Sie zumindest grob wissen, für wen Sie es schreiben. Sie werden vergleichbare Bücher suchen und herausfinden, wie die Konventionen (Länge, Sprache etc.) für welche Altersgruppe ungefähr aussehen.

Sollten Sie trotzdem unsicher sein, für welche Altersstufe Ihre Geschichte geeignet ist, dann kann ich Ihnen nur empfehlen, sich TestleserInnen in dem Alter zu suchen, das Sie grob geschätzt für das richtige halten. Das ist eine zwar aufwendige, aber auch enorm spannende Sache, wie ich selbst schon herausfinden konnte.

Man kann zum Beispiel von 10 jährigen Kindern jedoch nicht erwarten, dass sie über irgendetwas in der Geschichte reflektieren, wie es dem Autor, der Autorin genehm wäre: Versuchen Sie also besser nicht, zu erfragen, was die Kinder vom Plot oder von der Charakterisierung der einen oder anderen Person halten ... Lassen Sie sie stattdessen einfach erzählen, fragen Sie, was ihnen besonders gut gefallen hat, was sie langweilig fanden, was sie nicht verstanden haben etc. Auch eine schlichte Nacherzählung der Geschichte durch die Kinder kann Ihnen eine Menge Informationen vermitteln.

Bei kürzeren Texten können Sie sich dieses Feedback auch zum Beispiel durch eine Lesung verschaffen. Dann bekommen Sie eine direkte Rückmeldung, und zwar gleich von mehreren Kindern. Und die Kindergärten oder Schulen in ihrer Umgebung werden Sie sicher mit Kusshand bei sich lesen lassen!

Als ich mein "getestetes" Manuskript angeboten habe, stand übrigens im Anschreiben keine Angabe wie "für Kinder ab 9 Jahren" aber ich habe doch indirekt (bei der Kurzcharakterisierung der Geschichte) auf meine Testkinder verwiesen und vermerkt, wie alt sie waren.

beantwortet von:Gabi Neumayer (3-01)

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.