Tempest-Index: Jahrgang 4 (2002)

Die Beiträge sind alphabetisch nach Autoren geordnet; innerhalb der Autoren chronologisch. Das Inhaltsverzeichnis wurde mit aller Sorgfalt erstellt. Trotzdem ist nicht auszuschließen, dass einmal ein Eintrag fehlerhaft ist oder ganz fehlt. In diesem Fall teilt ihm das bitte mit. Die E-Mail-Adresse findet ihr auf seiner Homepage: www.kamprad-online.de.

Anderhandt, Jakob: Auf eigene Faust zum eigenen Buch, Teil 1 (Autorenwissen) - Ausgabe 4-12 (21. Dezember 2002)

Bense, Stefanie: Tipps zum Charakterisieren (Schreibkurs) – Ausgabe 4-1 (20. Januar 2002)

Bense, Stefanie: Antwort auf: Was schlagt ihr mir an Literatur oder Seminaren vor? (Frag die Expertin für Fantasy) - Ausgabe 4-1 (20. Januar 2002)

Bense, Stefanie: Antwort auf: ... dennoch habe ich, sobald ich mit dem Schreiben beginnen möchte, eine richtige Wand vorm Kopf. Meine Bitte an Sie wäre, mir ein paar Tipps zu geben, wie ich diese Wand durchbrechen kann. (Frag die Expertin für Fantasy) - Ausgabe 4-1 (20. Januar 2002)

Bense, Stefanie: Antwort auf: Wie werde ich Fantasy-Autor? (Frag die Expertin für Fantasy) - Ausgabe 4-2 (20. Februar 2002)

Bense, Stefanie: Antwort auf: ..., wie ich einige meiner Geschichten der konstruktiven Kritik aussetzen und publizieren kann. (Frag die Expertin für Fantasy) - Ausgabe 4-2 (20. Februar 2002)

Bense, Stefanie: Antwort auf: Hat es ihrer Ansicht nach Sinn, beispielsweise den Bastei-Verlag direkt anzuschreiben und ein Manuskript zu senden. (Frag die Expertin für Fantasy) - Ausgabe 4-2 (20. Februar 2002)

Bense, Stefanie: Antwort auf: Was muss ich besonders beachten bei der Kontaktaufnahme mit Agenturen und Verlagen? (Frag die Expertin für Fantasy) - Ausgabe 4-2 (20. Februar 2002)

Bense, Stefanie: Antwort auf: Gibt es ...wirklich keine andere Möglichkeit seine Bücher zu veröffentlichen? (Frag die Expertin für Fantasy) – Ausgabe 4-3 (20. März 2002)

Bense, Stefanie: Antwort auf: Ist ein Literaturagent auch auf dem Gebiet „Fantasy“ eine hoffnungsheischender Weg? (Frag die Expertin für Fantasy) – Ausgabe 4-4 (20. April 2002)

Bense, Stefanie: Antwort auf: ... Das Ganze wächst mir langsam über den Kopf. Darum hätte ich gerne etwas professionelles Feedback und vielleicht einen Lektor. ... Im Internet gibt es einige Angebote in Sachen Lektorat. Aber sind die denn qualifiziert? (Frag die Expertin für Fantasy) – Ausgabe 4-5 (20. Mai 2002)

Bense, Stefanie: Antwort auf: Würdest du eine „Engelsgeschichte“ ... als Fantasy oder Jugendliteratur einordnen? (Frag die Expertin für Fantasy) – Ausgabe 4-6 (20. Juni 2002

Bense, Stefanie: Antwort auf: Ich habe da was Selbstgeschriebenes, das lag jahrelang einfach so herum. ... Meine Frage: Sicher gibt es Menschen, die beurteilen können, ob meine intellektuellen Ergüsse von damals mehr sind als ein Haufen von beschriebenem Papier ... Wo finde ich diese Leute?(Frag die Expertin für Fantasy) – Ausgabe 4-7 (20. Juli 2002)

Bense, Stefanie: Antwort auf: Ich bin gerade dabei, einen Fantasy-Roman zu schreiben, und mitten beim Schreiben fällt mir ein, was mir bei der Recherche nicht aufgefallen ist: Wie kann ich das Alter meines Helden (19 Jahre) angeben? <..> (Frag die Expertin für Fantasy) - Ausgabe 4-9 (22.September 2002)

Bense, Stefanie: Fantasy - Im Dickicht der Definitionen, Teil 1, ein Überblick (Autorenwissen) - Ausgabe 4-10 (20. Oktober 2002)

Bense, Stefanie: Antwort auf: <...> Wie weit muss ich bei einem Fantasy-Roman gehen bei der Recherche? Denn schließlich ist ja alles frei erfunden, wie geht man da am besten vor? (Frag die Expertin für Fantasy) - Ausgabe 4-10 (20. Oktober 2002)

Bense, Stefanie: Antwort auf: Ist es störend oder sogar falsch, wenn ich für meine Fantasy einen modernen Sprachstil verwende, oder sollte ich doch etwas "altmodischer" schreiben? (Frag die Expertin für Fantasy) - Ausgabe 4-11 (20. November 2002)

Bense, Stefanie: Antwort auf: Wie viel neue Kreaturen/Kulturen und die damit verbundenen Fähigkeiten/Gesetze verträgt eine Fantasy-Story? (Frag die Expertin für Fantasy) - Ausgabe 4-11 (20. November 2002)

Bense, Stefanie: Fantasy - Im Dickicht der Definitionen, Teil 2, ein Überblick (Autorenwissen) - Ausgabe 4-11 (20. November 2002)

Bense, Stefanie: Antwort auf: Viele raten ja davon ab, einen Prolog voranzustellen, in dem die Umstände erst erklärt werden. Das habe ich auch nicht vor, aber ist es nicht erwägenswert, eine Einleitung als Hilfestellung voranzustellen, die der Leser optional lesen kann (so wie es Tolkien beim "Herrn der Ringe" Bd.1 gemacht hat)? (Frag die Expertin für Fantasy) - Ausgabe 4-12 (21. Dezember 2002) Bischoff, Matthias: Ich weiß, wie’s auf keinen Fall geht (Interview mit Matthias Bischoff durch Hans Peter Röntgen) – Ausgabe 4-5 (20. Mai 2002)

Borlik, Michael: Mach euch darauf gefasst, von Kartoffeln und Hering zu leben (Interview mit Barbara Büchner durch Michael Borlik) - Ausgabe 4-7 (20. Juli 2002)

Borlik, Michael: Schreib ein gutes Buch - Interview mit Timothy Sonderhüsken durch Michael Borlik (Interview) - Ausgabe 4-8 (20. August 2002)

Büchner, Barbara: Mach euch darauf gefasst, von Kartoffeln und Hering zu leben (Interview mit Barbara Büchner durch Michael Borlik) - Ausgabe 4-7 (20. Juli 2002)

Eschbach, Andreas: Ich war in akuter Gefahr, völlig zu versuhrkampen, Teil 1 (Interview mit Andreas Eschbach durch Hans Peter Röntgen) – Ausgabe 4-3 (20. März 2002)

Eschbach, Andreas: Ich war in akuter Gefahr, völlig zu versuhrkampen, Teil 2 (Interview mit Andreas Eschbach durch Hans Peter Röntgen) – Ausgabe 4-4 (20. April 2002)

Frick, Klaus N.: Die Grenzen sind nicht mehr so fix wie früher (Interview mit Klaus N. Frick durch Hans Peter Röntgen) – Ausgabe 4-6 (20. Juni 2002

Falkenberg, Viola: Liebe Frau Kalmbach, als langjährige Journalistin und Autorin ... (Leserbrief) – Ausgabe 4-7 (20. Juli 2002)

Groß, Albrecht: ... Für mich war von Anfang an klar, dass die Selbstvermarktung das A & O seine würde. Daher habe ich mir sehr viele Gedanken zu diesem Thema gemacht. ... (Marketingideen– Ausgabe 4-7 (20. Juli 2002)

Hacker, Ute: Antwort auf: ... wie lange braucht ein Verlag in der Regel, um sich für oder gegen ein Manuskript zu entscheiden? (Frag die Expertin für Schreibhandwerk) – Ausgabe 4-3 (20. März 2002)

Hacker, Ute: Antwort auf: Wie finde ich die richtigen Namen für Figuren und Orte? (Frag die Expertin für Schreibhandwerk) – Ausgabe 4-4 (20. April 2002)

Hacker, Ute: Pseudonym – ja oder nein? (Autorenwissen) – Ausgabe 4-5 (20. Mai 2002)

Hacker, Ute: Antwort auf: Wie kann man Ideen, die man nicht sofort ausarbeitet, so konservieren, dass möglichst wenig verloren geht? ... Ist es ratsam, sich ganz zu Anfang auf ein genaues, starkes Konzept festzulegen?(Frag die Expertin für Schreibhandwerk) – Ausgabe 4-7 (20. Juli 2002)

Hacker, Ute: Marketing-Idee für Schreibgruppen (Marketingideen) - Ausgabe 4-8 (20. August 2002)

Hacker, Ute: Anthologien haben Konjunktur - Ausgabe 4-12 (21. Dezember 2002)

Hahn, Nikola: ( Marketingideen) - Ausgabe 4-10 (20. Oktober 2002)

Hahn, Nikola: Was tun, wenn’s klemmt?, Tipps zum Weiterschreiben - Ausgabe 4-12 (21. Dezember 2002)

Hermanns, Petra: Antwort auf: Wie sehen Sie die Chancen einer einseitigen vorzeitigen Kündigung ...? (Frag die Expertin für Literaturagenturen) - Ausgabe 4-1 (20. Januar 2002)

Hermanns, Petra: Antwort auf: (Frag die Expertin für Literaturagenturen) – Ausgabe 4-3 (20. März 2002)

Hermanns, Petra: Antwort auf: Ist es sinnvoll, ... falls ein Verlag entscheidet, die Sachen rauszubringen, eine Agentur einzuschalten? Oder reicht es, den eventuellen Vertrag von einem Anwalt überprüfen zu lassen? (Frag die Expertin für Literaturagenturen) – Ausgabe 4-4 (20. April 2002)

Hermanns, Petra: Antwort auf: Gibt es eigentlich Literaturagenturen, die sich nur um die vertragliche und finanzielle Seite des Texthandels kümmern? (Frag die Expertin für Literaturagenturen) – Ausgabe 4-5 (20. Mai 2002)

Hermanns, Petra: Antwort auf: Wird ein Kontrakt zwischen Agentur und Autor geschlossen ... und welche Kosten entstehen dabei für mich als Autor? (Frag die Expertin für Literaturagenturen) - Ausgabe 4-7 (20. Juli 2002)

Hermanns, Petra: Antwort auf: <...> Im letzten Jahr habe ich mich wegen meines Roman-Manuskripts an die Agentur <...> gewandt <...>. Dort wurde das Manuskript angenommen und bei zehn Verlagen vorgestellt <...>.Inzwischen bin ich aus dem Vertrag für das Roman-Manuskript entlassen, da keiner der Verlage sich zu einer Veröffentlichung entschließen konnte. Hier nun meine Frage: Hat es Sinn, das Manuskript noch einer anderen Agentur anzubieten und es noch einmal zu versuchen? <...> (Frag die Expertin für Literaturagenturen) - Ausgabe 4-8 (20. August 2002)

Hermanns, Petra: Antwort auf: Ist es besser, bei der Literaturagentur anzurufen, bevor man sein Manuskript hinschickt, oder reicht ein Mail? Oder schadet es auch nichts, es direkt hinzuschicken? (Frag die Expertin für Literaturagenturen) - Ausgabe 4-9 (22.September 2002)

Hermanns, Petra: Antwort auf: Die Literaturagentur [...] hat mir aufgrund eines Romanmanuskriptes einen Vertrag zur Textbetreuung angeboten. Dort ist man von meinem schriftstellerischen Potential und konkret dem Manuskript sehr angetan und möchte mit mir langfristig zusammenarbeiten. Ich muss für die individuelle Textbetreuung (Lektorat, Konzeptarbeit etc.) allerdings [...] Euro pro Jahr zahlen. <...> Können Sie mir einen Rat geben? Ist diese Agentur mit ihrem Angebot seriös, oder sollte ich nur dann zustimmen, wenn jemand nicht vorabGeld fürs Lektorat von mir verlangt? (Frag die Expertin für Literaturagenturen) - Ausgabe 4-10 (20. Oktober 2002)

Hermanns, Petra: Antwort auf: <...> Wie kann ich einen amerikanischen Verlag oder Agenten finden, der sich dafür interessiert? Wer kennt sich im amerikanischen Verlagswesen aus? (Frag die Expertin für Literaturagenturen) - Ausgabe 4-11 (20. November 2002)

Jagnow, Bjørn: Antwort auf: ... Rechnung über die Satzkosten für nachträgliche Änderungen ... (Frag den Experten für Verlagswesen) - Ausgabe 4-1 (20. Januar 2002)

Jagnow, Bjørn: Antwort auf: Dienstleister-Verlag. Sehen Sie eine Möglichkeit, aus diesem Vertrag auszusteigen? (Frag den Experten für Verlagswesen) – Ausgabe 4-2 (20. Februar 2002)

Jagnow, Bjørn: Antwort auf: ... stellt sich mir die Frage, ob ich die Namen unverändert nennen kann. (Frag den Experten für Verlagswesen) – Ausgabe 4-3 (20. März 2002)

Jagnow, Bjørn: Antwort auf: Ich fand im „Spiegel“ eine Anzeige des xyz-Verlages, dass man neue Autoren suche ... habe ich den vagen Verdacht, dass das ein Druckkostenzuschussverlag sein könnte. (Frag den Experten für Verlagswesen) – Ausgabe 4-5 (20. Mai 2002)

Jagnow, Bjørn: Antwort auf: ... Durch den Verkauf des Verlags an einen anderen Inhaber ist nun ans Tageslicht gekommen, dass bei den meisten veröffentlichten Büchern nicht mal die Hälfte der vereinbarten Auflage wirklich gedruckt wurde. ... Können Sie uns eventuell einige Tipps geben wie sich die Rechtslage hier verhält. (Frag den Experten für Verlagswesen) – Ausgabe 4-5 (20. Mai 2002)

Jagnow, Bjørn: Antwort auf: Was bringt es, sich bei VG Wort anzumelden? (Frag den Experten für Verlagswesen) – Ausgabe 4-6 (20. Juni 2002

Jagnow, Bjørn: Antwort auf: (Frag den Experten für Verlagswesen) – Ausgabe 4-7 (20. Juli 2002)

Jagnow, Bjørn: Antwort auf: <...>Ich habe nun auch verschiedene Verlage gefunden, die das Buch veröffentlichen würden, allerdings hat jeder Verlag einen eigenen Vertrag. <...> Welcher Vertrag ist denn nun am besten? Welches Herstellungsverfahren ist am gängigsten? Was muss ich beim Abschluss eines solchen Vertrages beachten? Ist es gängig, dass man alle Rechte auf unbestimmte Zeit verkauft? (Frag den Experten für Verlagswesen) - Ausgabe 4-8 (20. August 2002)

Jagnow, Bjørn: Antwort auf: Wie ist das mit dem Verlagsnamen? Muss er vollständig auf dem Coverstehen? <..> Muss unbedingt eine Titelschutzanzeige geschaltet werden? <..> (Frag den Experten für Verlagswesen) - Ausgabe 4-9 (22.September 2002)

Jagnow, Bjørn: Antwort auf: Der [...]-Verlag [Websiteangabe] möchte mein Buch veröffentlichen, fordert aber einen Druckkostenzuschuss. Wie kann ich abchecken, ob es sich um einen seriösen Anbieter handelt? (Frag den Experten für Verlagswesen) - Ausgabe 4-10 (20. Oktober 2002)

Jagnow, Bjørn: Antwort auf: Ich habe ein sehr umfangreiches und rechercheintensives Sachbuch geschrieben und einen Verlag gefunden. Dieser hat mir nun einen Vertrag zugeschickt, mit dem ich nicht so recht einverstanden bin. Allerdings ist mir nicht ganz klar, was normalerweise in einem solchen Fall üblich ist. <...> (Frag den Experten für Verlagswesen) - Ausgabe 4-10 (20. Oktober 2002)

Jagnow, Bjørn: Antwort auf: <...> Meine letzte Hoffnung war ein Verlag, der zusagte und dem ich dann zwei Monate nachlaufen musste, ein Angebot zu senden. Nun habe ich es endlich, und auch der Kostenzuschuss wäre für meine Geldtasche geeignet. Da das günstigste Angebot nicht unbedingt das beste sein muss, bitte ich Sie, einen kurzen Blick darauf zu werfen und mir eine kurze Stellungnahme zu übermitteln. [...] (Frag den Experten für Verlagswesen) - Ausgabe 4-11 (20. November 2002)

Jagnow, Bjørn: Antwort auf: <...> Wie schaffe ich es, auch beim Grossisten KNO K&V gelistet zu werden? Gibt es z. B. einen kleinen Verlag, der bei KNO K&V im Programm ist und in dessen Namen ich mein Buch veröffentlichen kann (ohne die Autorenmarge zu schmälern)? (Frag den Experten für Verlagswesen) - Ausgabe 4-11 (20. November 2002)

Jagnow, Bjørn: Antwort auf: <...> Sind "Lebensdaten" (Geburtsdaten und Fakten wie "Sie lebte von da bis da an Ort X und studierte an Universität Y Fach Z") auch urheberrechtlich geschützt, und muss ich die Quelle angeben, wenn ich solche Fakten irgendwo lese und sie sozusagen abschreibe? (Frag den Experten für Verlagswesen) - Ausgabe 4-12 (21. Dezember 2002)

Kalmbach, Gabriele: Antwort auf: ... mir ein paar Tipps und Tricks, Ideen oder Denkanstöße aus Ihrer bisherigen Erfahrung als Reisebuchautorin zu verraten. (Frag die Expertin für Reiseführer) – Ausgabe 4-2 (20. Februar 2002)

Kalmbach, Gabriele: Antwort auf: ... Gibt es eine Agentur, die Tourismusbeiträge annimmt und die für eine größere Verbreitung sorgt? (Frag die Expertin für Reiseführer) – Ausgabe 4-5 (20. Mai 2002)

Kalmbach, Gabriele: Antwort auf: ... Gibt es gute Anleitungen im Sinne eines Handbuches für Reiseautoren? (Frag die Expertin für Reiseführer) – Ausgabe 4-6 (20. Juni 2002

Kalmbach, Gabriele: Antwort auf: <...> Vielleicht können Sie mir kurz schildern (oder mitteilen, wo ich es nachlesen kann) wie ein Exposé auszusehen hat? Handelt es sich hier um eine Inhaltsangabe oder um Teilstücke, wie später das Manuskript sein wird? (Frag die Expertin für Reiseführer) - Ausgabe 4-12 (21. Dezember 2002)

Klöpping, Sven: Wie schreibe ich Gedichte? (Schreibkurs) – Ausgabe 4-6 (20. Juni 2002

Kopietz, Gerit und Jörg Sommer: Antwort auf: Mich würde interessieren, für welchen Bereich (Fantasy, Krimi, Mystery etc.) zurzeit die Lektoren im Kinder-/Jugendbuchsektor suchen. (Frag die Experten für Kinderbücher) – Ausgabe 4-1 (20. Januar 2002)

Kopietz, Gerit und Jörg Sommer: Antwort auf: Ist es unrealistisch, Jugendbücher zu schreiben, in denen die Eltern z. B. Geldsorgen haben? (Frag die Experten für Kinderbücher) – Ausgabe 4-1 (20. Januar 2002)

Kopietz, Gerit und Jörg Sommer: Ich habe die Sprache der Elfjährigen als Sprachebene gewählt. Nicht nur in der wörtlichen Rede ("Mann, das ist doch voll blöd"), sondern in etwas kultivierter Form auch in den Erzählteilen. War das eine gute Entscheidung?. (Frag die Experten für Kinderbücher) – Ausgabe 4-1 (20. Januar 2002)

Kopietz, Gerit und Jörg Sommer: Antwort auf: Bilderbuch ... Wieviel Geld ich dafür ungefähr erwarten könnte? (Frag die Experten für Kinderbücher) – Ausgabe 4-2 (20. Februar 2002)

Kopietz, Gerit und Jörg Sommer: Antwort auf: 4 Hauptfiguren. Wie kann ich die Storyoutline und das Manuskript am besten aufbauen? (Frag die Experten für Kinderbücher) – Ausgabe 4-3 (20. März 2002)

Kopietz, Gerit und Jörg Sommer: Antwort auf: Haben Sie einen Verlagstipp für Kinder mit „elfischem Touch“? (Frag die Experten für Kinderbücher) – Ausgabe 4-3 (20. März 2002)

Kopietz, Gerit und Jörg Sommer: Antwort auf: Sollte man beim Einreichen des Manuskripts bereits alle dazugehörigen Illustrationen komplett beilegen ... (Frag die Experten für Kinderbücher) – Ausgabe 4-3 (20. März 2002)

Kopietz, Gerit und Jörg Sommer: Antwort auf: Wie werden die Bilder überhaupt eingereicht ... ? (Frag die Experten für Kinderbücher) – Ausgabe 4-3 (20. März 2002)

Kopietz, Gerit und Jörg Sommer: Antwort auf: Gibt es Richtlinien bezüglich der Größe der Bilder? (Frag die Experten für Kinderbücher) – Ausgabe 4-3 (20. März 2002)

Kopietz, Gerit und Jörg Sommer: Antwort auf: Muss man sich selbst Illustratoren suchen? (Frag die Experten für Kinderbücher) – Ausgabe 4-3 (20. März 2002)

Kopietz, Gerit und Jörg Sommer: Antwort auf: ... einige davon an verschiedene Verlage zu schicken. ... Wie genau stelle ich so was an? (Frag die Experten für Kinderbücher) – Ausgabe 4-4 (20. April 2002)

Kopietz, Gerit und Jörg Sommer: Antwort auf: ... Bilderbuch ... Haben Sie Tipps für mich, in welcher Form das Manuskript verschickt werden soll und was in das entsprechende Anschreiben gehört? (Frag die Experten für Kinderbücher) – Ausgabe 4-5 (20. Mai 2002)

Lange, Kathrin: Interview mit Kathrin Lange von der „Federwelt“ durch Ursula-Schmid-Spreer - Ausgabe 4-11 (20. November 2002)

Leffler, Andreas: Ich habe bereits vor einigen Jahren meinen eigenen kleinen Verlag gegründet. ... (Marketingideen) – Ausgabe 4-6 (20. Juni 2002

Müller, Titus: Antwort auf: Was würden Sie uns raten? (Frag den Experten für Lyrik) – Ausgabe 4-1 (20. Januar 2002)

Müller, Titus: Antwort auf: ... bin mir etwas unsicher, was den Plot betrifft. Haben Sie einen Tipp für mich? (Frag den Experten für historische Romane) – Ausgabe 4-2 (20. Februar 2002)

Müller, Titus: Antwort auf: Muss ich genau alles so beschreiben, wie es die Historiker schon bewiesen haben, oder kann ich ein wenig meine Fantasie einfließen lassen. (Frag den Experten für historische Romane) – Ausgabe 4-5 (20. Mai 2002)

Müller, Titus: Antwort auf: ... Zeitkolorit der Jahre 1933 bis ca. 1950: Können Sie mir Tipps geben für Quellen, und können Sie mir vielleicht auch Tipps geben, wie es sich in die Handlung einbauen lässt. (Frag den Experten für historische Romane) – Ausgabe 4-6 (20. Juni 2002

Müller, Titus: Antwort auf: Können Sie mir eine oder mehrere Adresse(n) nennen, bei der man englische Gedichte und lyrische Geschichten eines jungen Autors zur Beurteilung einreichen könnte? <...> (Frag den Experten für Lyrik) - Ausgabe 4-10 (20. Oktober 2002)

Müller, Titus: Antwort auf: Gibt es irgendwo ein Buch oder jemanden, der sich mit so was auskennt: Zeitform der Verben innerhalb einer Rückblende, und gibt es in der Rückblende nur indirekte Rede - keinesfalls wörtliche Rede? (Frag den Experten für historische Romane) - Ausgabe 4-11 (20. November 2002)

Müller, Titus: Klein zu beginnen ist keine Schande - Interview mit Titus Müller durch Ursula Schmid-Spreer (Interview) - Ausgabe 4-12 (21. Dezember 2002)

Müller, Titus: Antwort auf: <...> Ich weiß nichts über das damalige Zeitgeschehen in Kasachstan, die politische Lage etc. Ich stecke also so ziemlich in der Klemme. Außerdem habe ich noch nicht wirklich viel Erfahrung, was Recherche angeht. Ich wäre froh, wenn du mir weiterhelfen oder mir sagen könntest, wo ich weiterkommen kann. (Frag den Experten für historische Romane) - Ausgabe 4-12 (21. Dezember 2002)

Neumayer, Gabi: Kreatives Schreiben lernen – besprochen von Gabi Neumayer (Buchbesprechung) – Ausgabe 4-1 (20. Januar 2002)

Neumayer, Gabi: Antwort auf: ... Wie schreibe ich denn nun ein gutes Sachbuch- Exposé? (Frag die Expertin für Sachbücher) - Ausgabe 4-2 (20. Februar 2002)

Neumayer, Gabi: Ideenmischmaschine – besprochen von Gabi Neumayer (Buchbesprechung) – Ausgabe 4-2 (20. Februar 2002)

Neumayer, Gabi: Kürschners Deutscher Literatur-Kalender – besprochen von Gabi Neumayer (Buchbesprechung) – Ausgabe 4-3 (20. März 2002)

Neumayer, Gabi: Antwort auf: ... darf ich das ganze gesammelte Material verwenden, oder auf was muss ich achten? (Frag die Expertin für Sachbücher) – Ausgabe 4-3 (20. März 2002)

Neumayer, Gabi: Kunst und Technik des Erzählens von Otto Kruse – besprochen von Gabi Neumayer (Buchbesprechung) – Ausgabe 4-4 (20. April 2002)

Neumayer, Gabi: Literaturpreise und Autorenförderung – besprochen von Gabi Neumayer (Buchbesprechung) – Ausgabe 4-4 (20. April 2002)

Neumayer, Gabi: Mein erstes Manuskript – besprochen von Gabi Neumayer (Buchbesprechung) – Ausgabe 4-5 (20. Mai 2002)

Neumayer, Gabi: Handbuch deutschsprachiger Literaturzeitschriften – besprochen von Gabi Neumayer (Buchbesprechung) – Ausgabe 4-5 (20. Mai 2002)

Neumayer, Gabi: Schreiben wie ein Schriftsteller – besprochen von Gabi Neumayer (Buchbesprechung) – Ausgabe 4-5 (20. Mai 2002)

Neumayer, Gabi: Wenn man das Weltall erforschen will, kann man leicht verloren gehen – besprochen von Gabi Neumayer (Buchbesprechung) – Ausgabe 4-6 (20. Juni 2002

Neumayer, Gabi: Urheberrecht. Fragen und Antworten – besprochen von Gabi Neumayer (Buchbesprechung) – Ausgabe 4-6 (20. Juni 2002

Neumayer, Gabi: Antwort auf: Wie finde ich am besten einen Einstieg in das Schreiben von Kinderbüchern ... (Frag die Expertin für Kinderbücher) – Ausgabe 4-6 (20. Juni 2002

Neumayer, Gabi: Schreiben wie gemalt - besprochen von Gabi Neumayer (Buchbesprechung) - Ausgabe 4-8 (20. August 2002)

Neumayer, Gabi: Das Erzählen und die guten Ideen – besprochen von Gabi Neumayer (Buchbesprechung) – Ausgabe 4-7 (20. Juli 2002)

Neumayer, Gabi: Die Lust zu schreiben - besprochen von Gabi Neumyer (Buchbesprechung) - Ausgabe 4-7 (20. Juli 2002)

Neumayer, Gabi: Antwort auf: Wo kann man gute bzw. zweckdienliche Hinweise als Autorenhilfe im Bereich Sachbuch erhalten? <...> (Frag die Expertin für Sachbücher) - Ausgabe 4-8 (20. August 2002)

Neumayer, Gabi: Antwort auf: . Wie trete ich an einen Verlag heran? Am besten mit einem fertigen Konzept? Wie viel Wert wird auf bisherige journalistische Erfahrungen gelegt (die sind leider noch eher mager bei mir)? Muss ich auf dem Gebiet, auf dem ich Bücher verfassen will (bei mir z. B. Psychologie/Management etc.) ausgewiesener Experte sein <...> (Frag die Expertin für Sachbücher) - Ausgabe 4-9 (22.September 2002)

Neumayer, Gabi: Wie du mir ... (Marketingideen) - Ausgabe 4-9 (22.September 2002)

Neumayer, Gabi: Jobs für Bücherwürmer und Leseratten - besprochen von Gabi Neumayer (Buchbesprechung) - Ausgabe 4-9 (22.September 2002)

Neumayer, Gabi: Antwort auf: Wenn man bei einem längeren Text Leerzeilen benutzt, um einen Zeit- oder Ortssprung auszudrücken, kann es passieren, dass eine Leerzeile genau an das Ende oder den Anfang einer Seite rückt, also praktisch vom Leser nicht mehr zu erfassen ist. Was macht man in so einem Fall? <...> (Frag die Expertin für Sachbücher) - Ausgabe 4-10 (20. Oktober 2002)

Neumayer, Gabi: Poetik des Filmdramas für Drehbuchautoren - besprochen von Gabi Neumayer (Buchbesprechung) - Ausgabe 4-10 (20. Oktober 2002)

Neumayer, Gabi: Aristoteles in Hollywood - besprochen von Gabi Neumayer (Buchbesprechung) - Ausgabe 4-10 (20. Oktober 2002)

Neumayer, Gabi: Ein Buch ist ein Buch ist ein Buch - besprochen von Gabi Neumayer (Buchbesprechung) - Ausgabe 4-11 (20. November 2002)

Neumayer, Gabi: Antwort auf: <...> Gibt es für ein Sachbuch einen Tipp, wie man für den Leser am geeignetsten strukturiert? Fachliteratur hierzu habe ich mir "reingetan", scheine aber trotzdem noch zu viel Chaos zu produzieren. (Frag die Expertin für Sachbücher) - Ausgabe 4-11 (20. November 2002)

Nolte, Ulrike: Books on Demand (Erfahrungsbericht) – Ausgabe 4-4 (20. April 2002)

Pautsch, Oliver: Antwort auf: <...> Ich frage mich allerdings, bis zu welchem Grad ein "Coaching" sinnvoll ist bzw. wie weit es sich lohnt, ein Drehbuch auszuarbeiten, bevor man damit an einen Produzenten herantritt. (Frag den Experten für Drehbuch) - Ausgabe 4-12 (21. Dezember 2002)

Rees, Cassidy: 10 sichere Wege, (k)eine Geschichte zu veröffentlichen, Teil 1 (Autorenwissen) – Ausgabe 4-3 (20. März 2002)

Rees, Cassidy: 10 sichere Wege, (k)eine Geschichte zu veröffentlichen, Teil 2 (Autorenwissen) – Ausgabe 4-4 (20. April 2002)

Rees, Cassidy: 10 sichere Wege, (k)eine Geschichte zu veröffentlichen, Teil 3 (Autorenwissen) – Ausgabe 4-5 (20. Mai 2002)

Rees, Cassidy: Kaffeeklatsch (Schreibkurs) - Ausgabe 4-9 (22.September 2002)

Reimann, Bettina: Tipps einer Verlegerin (Marketingideen) - Ausgabe 4-11 (20. November 2002)

Roentgen, Hans Peter: Schreibgruppen im Internet (Autorenwissen) – Ausgabe 4-1 (20. Januar 2002)

Roentgen, Hans Peter: Ich war in akuter Gefahr, völlig zu versuhrkampoen, Teil 1 (Interview mit Andreas Eschbach durch Hans Peter Röntgen) – Ausgabe 4-3 (20. März 2002)

Roentgen, Hans Peter: Ich war in akuter Gefahr, völlig zu versuhrkampoen, Teil 2 (Interview mit Andreas Eschbach durch Hans Peter Röntgen) – Ausgabe 4-4 (20. April 2002)

Roentgen, Hans Peter: Ich weiß, wie’s auf keinen Fall geht – Interview mit Matthias Bischoff durch Hans Peter Röntgen – Ausgabe 4-5 (20. Mai 2002)

Roentgen, Hans Peter: Der Protagonist, Teil 1 (Schreibkurs) – Ausgabe 4-6 (20. Juni 2002

Roentgen, Hans Peter: Die Grenzen sind nicht mehr so fix wie früher (Interview mit Klaus N. Frick durch Hans Peter Röntgen) – Ausgabe 4-6 (20. Juni 2002

Roentgen, Hans Peter: Der Protagonist, Teil 2 (Schreibkurs) – Ausgabe 4-7 (20. Juli 2002)

Roentgen, Hans Peter: Die Phönix-Methode (Schreibkurs) - Ausgabe 4-8 (20. August 2002)

Roentgen, Hans Peter: Der Antagonist, Teil 1 (Schreibkurs) - Ausgabe 4-10 (20. Oktober 2002)

Roentgen, Hans Peter: Der Antagonist, Teil 2 (Schreibkurs) - Ausgabe 4-11 (20. November 2002)

Roentgen, Hans Peter: WritePro Fiction - besprochen von Hans Peter Roentgen (CD-Besprechung) - Ausgabe 4-11 (20. November 2002)

Roentgen, Hans Peter: Es ist Ihre Aufgabe, die Leser anzusprechen - Interview mit Sol Stein durch Hans Peter Roentgen (Interview) - Ausgabe 4-11 (20. November 2002)

Roentgen, Hans Peter: Protagonist vs. Antagonist, Teil 1 (Schreibkurs) - Ausgabe 4-12 (21. Dezember 2002)

Schmid-Spreer, Ursula: Autorenstammtisch in Nürnberg (Vorstellung) – Ausgabe 4-2 (20. Februar 2002)

Schmid-Spreer, Ursula: Die Schreibgruppe WordArt und ihre Schreibspiele (Schreibkurs) – Ausgabe 4-3 (20. März 2002)

Schmid-Spreer, Ursula: Berufsbild: JournalistIn (Autorenwissen) – Ausgabe 4-6 (20. Juni 2002

Schmid-Spreer, Ursula: Schreibspiele (Schreibkurs) – Ausgabe 4-7 (20. Juli 2002)

Schmid-Spreer, Ursula: Endlich darf ich veröffentlichen - aber ... (Erfahrungsbericht) - Ausgabe 4-8 (20. August 2002)

Schmid-Spreer, Ursula: Berufsbild DrehbuchautorIn (Autorenwissen) - Ausgabe 4-9 (22.September 2002)

Schmid-Spreer, Ursula: Berufsbild Verlagskaufmann/Verlagskauffrau (Autorenwissen) - Ausgabe 4-11 (20. November 2002)

Schmid-Spreer, Ursula: Interview mit Kathrin Lange von der „Federwelt“ durch Ursula-Schmid-Spreer - Ausgabe 4-11 (20. November 2002)

Schmid-Spreer, Ursula: Klein zu beginnen ist keine Schande - Interview mit Titus Müller durch Ursula Schmid-Spreer (Interview) - Ausgabe 4-12 (21. Dezember 2002)

Schwarz, Britta: So verkaufen Sie Ihr Buch – besprochen von Britta Schwarz (Buchbesprechung) – Ausgabe 4-3 (20. März 2002)

Seger, Linda: Vom Buch zum Drehbuch – besprochen von Linda Seger (Buchbesprechung) – Ausgabe 4-2 (20. Februar 2002)

Slawig, Barbara: Antwort auf: ... Ich würde sehr gerne als Übersetzerin arbeiten. ... (Frag die Expertin fürs Übersetzen) – Ausgabe 4-4 (20. April 2002)

Slawig, Barbara: Antwort auf: Welches Englisch-Deutsch-Lexikon würden Sie mir für Romanübersetzungen empfehlen? (Frag die Expertin fürs Übersetzen) – Ausgabe 4-5 (20. Mai 2002)

Slawig, Barbara: Antwort auf: Ich möchte meine Theaterstück im englischsprachigen Raum verbreiten ... Wo komme ich zu Adressen? (Frag die Expertin fürs Übersetzen) Ausgabe 4-6 (20. Juni 2002

Slawig, Barbara: Antwort auf: „Übersetzungsaufträge“ ... Können Sie mir verraten, wie ich am besten an diese Adressen gelange ... (Frag die Expertin fürs Übersetzen) – Ausgabe 4-7 (20. Juli 2002)

Slawig, Barbara: Antwort auf: <...> Die deutsche Übersetzung des Romans kommt jedoch einer Katastrophe gleich. <...> ich würde am liebsten sofort losübersetzen, weil ich weiß, dass ich es viel besser kann. Doch das ist urheberrechtlich wahrscheinlich gar nicht zu machen, oder? <..> (Frag die Experten fürs Übersetzen) - Ausgabe 4-8 (20. August 2002)

Sonderhüsken, Timothy: Schreib ein gutes Buch - Interview mit Timothy Sonderhüsken durch Michael Borlik (Interview) - Ausgabe 4-8 (20. August 2002)

Sowa, Reiner M.: Antwort auf: ... Wasserleiche ... (Frag den Experten für Kriminalistik) – Ausgabe 4-1 (20. Januar 2002)

Sowa, Reiner M.: Antwort auf: ... Straßensperre ... (Frag den Experten für Kriminalistik) – Ausgabe 4-5 (20. Mai 2002)

Stein, Sol: Es ist Ihre Aufgabe, die Leser anzusprechen - Interview mit Sol Stein durch Hans Peter Roentgen (Interview) - Ausgabe 4-11 (20. November 2002)

Studien Autoren- und Drehbuchförderung in Deutschland (News) – Ausgabe 4-7 (20. Juli 2002)

Tengler, Manuela: Gas geben, schreiben, durchhalten (Erfahrungsbericht) - Ausgabe 4-9 (22.September 2002)

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.