November-Dezember Update

„Eine Geschichte soll das eigene Erleben des Lesers stimulieren.“ (Sol Stein)

Die Fantasie des Lesers zu stimulieren, seine Neugierde zu wecken, das ist die eigentliche Kunst des Schreibens, ganz gleich in welchem Genre. Hans Peter Röntgens Spannungslektorat zeigt uns, wie wir konkreter schreiben können, gerade auch um Bilder im Leser zu wecken. In Sebastian Schmidts Fortsetzung "Text in Scheiben" erfahren wir weitere Einblicke, was das Planen, Gestalten und richtige Einsetzen von Kapiteln angeht. Passend zu den langen Winternächten erklärt uns Pia Helfferich, wie man ein Traumjournal führt und was es Autorinnen und Autoren bringen kann, während Maike Fries Artikelserie sich mit einer anderen Realität beschäftigt: Marketingideen!

Olga A. Krouk hat für uns zwei Interviews geführt. Einmal mit Jasper Nicolaisen, der mit vier KollegInnen den Verlag Das Beben gegründet hat, und dann mit der Buchhändlerin Mandy Pitschel, die mit ihrem Team ein modernes Buchantiquariat betreibt. Unsere unermüdliche Ursula Schmid-Spreer hat den Verlag Monika Fuchs zu seiner Geschichte und seinem Programm befragt.

André Wieslers Artikel "Wie man das Aufschieben aufschiebt" möchten wir euch ganz besonders ans Herz legen, denn wir sind uns sicher, dass gut und gerne 100 Prozent aller Autorinnen und Autoren zeitweise unter Aufschieberitis leiden. André Wiesler hat ein paar gute Tipps, wie man damit umgehen kann. Da wir uns jedoch sicher sind, dass dies noch lange nicht alle Tipps zum Thema sein können, schreibt uns bitte, was ihr gegen Aufschieberitis zu Felde führt. Wir würden dann eine Liste mit Tipps zusammenstellen, die möglichst für jeden ein praktikables Rezept enthält.

Praxisnahe Antworten auf eure Fragen erhaltet ihr einmal mehr von unseren superfleißigen Expertinnen und Experten. Diesmal Martina Weber (Lyrik) und Stefanie Bense (Fantasy). Und natürlich findet ihr auch wieder viele neue Tipps und Tricks in den neuen Online-Tempests.

Wir wünschen euch wundervolle Feiertage, einen guten Rutsch und ein produktives neues Jahr! Dranbleiben! :-)

rrb/trb

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.