Oktober Update

"A professional writer is an amateur who didn’t quit." (Richard Bach)

Was auch unserer Erfahrung entspricht. Schreibenlernen, sein Handwerk verbessern, hört nie auf, weswegen der Tempest auch uns eine wichtige Anregung ist. So zeigt uns Stefanie Benses aktueller Schreibkurs, wie man aus bekannten Vorbildern eigene Ideen ableiten kann, um Klischees, Versatzstücke oder Plagiate zu vermeiden. In Hans Peter Röntgens Spannungslektorat erfahren wir, wie man "Rückblenden" am sinnvollsten ein- bzw. umsetzt. Unter den "Schreibratgebern" besprechen wir diesmal Sylvia Englerts neu aufgelegten und rundum aktualisierten Klassiker "So finden Sie einen Verlag für Ihr Manuskript". Außerdem haben wir unsere Chefredakteurin Gabi Neumayer interviewt, deren packender Debüt-Jugendbuch-Thriller "Als die Welt zum Stillstand kam" vor einigen Wochen bei Beltz & Gelberg erschienen ist.

Unsere fleißigen Experten antworten diesmal auf eure Fragen "Wie liest man als Autor richtig? und "Darf man einen Roman zu einer TV-Serie veröffentlichen?" Auch findet ihr wieder den Schreib-Kick und etliche Lesetipps. Der Schreib-Tipp des Monats stammt diesmal von Anna Kaleri.

Wir wünschen euch einen goldenen Oktober und viele anregende Gespräche auf der Frankfurter Buchmesse! :-)

rrb/trb