Januar Update

Wir hoffen, ihr hattet alle ein frohes Weihnachtsfest und einen guten Rutsch ins neue Jahr. Im November-Tempest (ihr wisst ja, dass die Tempest stets etwa fünf Wochen versetzt online gehen) zeigt Ute Hacker in einem Schreibkurs wie man Charaktere erschafft, die beim Leser einen bleibenden Eindruck hinterlässt. Wie Elisabeth George einmal so treffend erklärte: Die Namen der Männer, Frauen und Kinder erscheinen heller am Firmament der Literaturgeschichte als die Geschichten, in denen sie eine Rolle spielen. In Sachen Expertenfrage beantwortet Stefanie Bense nicht nur eine neue Frage, sondern setzt sich auch in einem ausführlichen Beitrag mit der vor allem unter Anfängern und Anfängerinnen weitverbreiteten Angst vor dem Ideenklau auseinander. Ursula Schmidt-Spreer stellt den Plöttner Verlag vor und Hans Peter Roentgen zeigt in seinem ersten Exposé-Lektorat scharfsinnig Schwachstellen und bietet Lösungsansätze an. Die Vorschau auf den Dezember-Tempest findet ihr weiter unten auf der Einstiegsseite. Wir wünschen euch ein schönes und erfolgreiches Jahr 2009!

rrb/trb

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok