September Update

"Wenn du keine klare Vorstellung von deinen Romanfiguren hast, wird deine Geschichte durcheinander geraten." (Christopher Kenworthy)

Sorry, Monate sind vergangen, seit wir die nach einem Festplattencrash im Nirwana verschwundenen Tempest-Einträge wieder herstellen konnten. Mehrere Anläufe hatten wir gestartet, doch dann ereignete sich anderes, beruflich wie privat, das unsere volle Aufmerksamkeit verlangte, und einmal mehr lag unsere Autorenforum-Homepage brach.

Seit ein paar Tagen sind die Ausgaben Januar bis einschließlich Juli nun online. Wer den Tempest (noch) nicht abonniert hat, kann in der Vorschau weiter unten sehen, was im August so alles im Tempest geschah. Erscheinen wird diese Ausgabe hier im Laufe des Septembers, und wir können euch schon jetzt versprechen, dass sie ein äußerst spannendes und inhaltsreiches Interview mit der Bestsellerautorin Nina George enthält, deren Roman "Das Lavendelzimmer" sich 2014 als wahrer Blockbuster des deutschen Buchhandels erwies.

Was euch sonst noch in den bisherigen Tempests dieses Jahres erwartet: Hans Peter Röntgen interviewte für uns den Thrillerautor Sebastian Fitzek. Olga A. Krouk und Barbara Slawig unterhalten sich aus persönlicher Sicht und als Autorinnen "beider Lager" über die Kluft zwischen U- und E-Literatur. Und da einige von euch sicher an der Entwicklung von Qindie (Qualität plus Indie) interessiert sind, haben wir mit der Qindie-Initiatorin und Heyne-/Piper-Autorin Susanne Gerdom gesprochen. Immerhin sind seit Mai 2013 über 100 Autoren unter dem Label des "Q" bei Qindie erschienen. Und last but not least wäre da noch ein weiteres spannendes Interview mit der Autorin und Verlegerin Sandra Uschtrin, die mit ihrer "Autorenwelt?" etwas ganz Neues auf die Beine stellt.

In Hans Peter Roentgens Spannungslektoraten geht es unter anderem um die Stimme der Figuren, die Stimme des Autors und die richtige Perspektive einer Geschichte. Weitere geballte Schreibtipps und -inspirationen findet ihr in den beiden Schreibkursen von Karla Schmidt und Anette Huesmann: "Mehr Konfliktdynamik durch Beziehungsdreiecke" und "Plotten mit dem Domino-Effekt". Auch freuen wir uns über einen Beitrag über das Schreiben von Kinderbüchern von Gitta Edelmann.

Unsere Marketingexpertin Maike Frie zeigt uns an einem Leserbeispiel, wie man eine gute Pressemitteilung erstellt. Und dann sind da noch all die praxisnahen Antworten unserer fleißigen Experten und Expertinnen auf eure brennendsten Fragen: Björn Jagnow (Experte für Verlagswesen), Oliver Pautsch (Experte für Drehbuch), Michael Borlik (Experte für Kinder- und Jugendbuch), Ute Hacker (Expertin für Schreibhandwerk) oder Maike Frei (Expertin für Marketing).

Wir wünschen euch viel Spaß bei der Lektüre und einen produktiven September. Und denkt daran, es sind die vielen kleinen Schritte, die einen Autor, eine Autorin zum Ziel führen. Auch Rom wurde nicht an einem Tag erbaut!

rrb/trb

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.