Brückenschlag - Zeitschrift für Sozialpsychiatrie, Literatur, Kunst

Die Zeitschrift erscheint als "Themen-Jahrbuch" im 18. Jahr. Sie ist angetreten, eine Brücke zu schlagen zwischen den im Untertitel genannten Bereichen. Zu einem ausgeschriebenen Thema reichen bekannte und unbekannte Menschen mit und ohne Psychiatrieerfahrung Texte und Bilder ein, so dass nur durch einen Blick ins AutorInnenverzeichnis erkennbar wird, wie der Lebensweg der Beteiligten verlief. So werden die Unterschiede zwischen "psychisch gesund" und "krank" nivelliert und verlieren an Bedeutung. Der Brückenschlag "lebt" von seinen AutorInnen und AbonnentInnen.


Erscheinungsweise

Der Brückenschlag erscheint als "Jahrbuch" einmal im Jahr im Mai, und zwar jeweils zu einem bestimmten Thema, z. B. Band 15/1999: "Orte der Heimat - Wo ist meine Seele zu Hause?". Redaktionsschluss ist jeweils im November des Vorjahres.

Gesucht wird vor allem

Das Thema des Bandes 19/2003 lautet "Kindheit". Veröffentlicht werden alle Textformen: Essays, literarisch bearbeitete Erfahrungsberichte, Gedichte, Kurzgeschichten sowie Bilder aus allen Sparten der bildenden Kunst.

Länge der Beiträge

Bitte nicht länger als fünf Seiten und nicht mehr als fünf Texte!

Inhaltliche Vorgaben
und/oder Wünsche

Es können keine Einsendungen, die als Mail geschickt werden, bearbeitet und beantwortet werden. Also: Einsendungen ausschließlich per Post mit Rückporto!

Formale Vorgaben

./.

Honorar

Es kann kein Honorar gezahlt werden, die Beteiligten erhalten nach Erscheinen ein Belegexemplar.

Richtlinien anfordern bei

./.

Besonderer Tipp für die
AutorInnen

Der Brückenschlag erscheint im Paranus Verlag, der wiederum Teil des Beschäftigungsprojekts "Druck & Verlag" der Brücke Neumünster gGmbH ist. An der Herstellung - von der Redaktion, über Druck, Bindung bis hin zum Vertrieb - sind Menschen mit psychischen Krankheiten durchgängig beteiligt. Das macht den Brückenschlag und den Paranus Verlag zu einem bundesweit einmaligen Projekt.

Kontaktperson

Brückenschlag-Redaktion,
Paranus Verlag,
Postfach 12 64,
24502 Neumünster,
Telefon: (0 43 21) 20 04-5 00,
Fax: (0 43 21) 20 04-4 11,

 
 
Stand: 2002-08-04

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.