Lebensbaum

Literarische Zeitschrift für Natur-Bewusstsein. Eine bewusste Auseinandersetzung mit verschiedenen Themen um die Natur sollte den Inhalt der Texte darstellen. Willkommen sind außerdem passende Illustrationen zu den Wortbeiträgen. In einer stark von äußeren Werten geprägten Welt soll durch den Lebensbaum die Bedeutung eines naturgemäßen Lebens zum Ausdruck kommen. Der Mensch hat seine Wurzeln in den Naturzusammenhängen. Eine sinnvolle Zukunft auch für den Menschen kann deshalb nur durch eine ökologische Lebensweise erreicht werden.


Erscheinungsweise

2 x im Jahr zur Sommer- und Winter-Sonnenwende

Gesucht wird vor allem

Lyrik, Kurzprosa, Märchen, Sachbeiträge, entsprechende Illustrationen

Länge der Beiträge

Maximal 3 bis 4 DIN-A4-Seiten, möglichst druckfertig

Inhaltliche Vorgaben
und/oder Wünsche

Beiträge, die sich mit der Natur befassen

Formale Vorgaben

Keine Computer-Technik

Honorar

Keins; ein Beleg-Exemplar (ein finanzielles Interesse steht nicht hinter diesem kleinen Projekt, Auflage ca. 250 Hefte)

Richtlinien anfordern bei

Erwin Bauereiß,
Markgrafenstraße 21,
91438 Lenkersheim,
Telefon (0 98 41) 29 74

Besonderer Tipp für die
AutorInnen

Berücksichtigt werden junge Autoren genauso wie erfahrene, denen die Zusammenhänge einer naturgemäßen Lebensweise Lebensinhalt sind.

Kontaktperson

Erwin Bauereiß

 
 
Stand: 2002-08-04